Erinnerungen aufrechterhalten: „Morschenich – Eine Fotodokumentation“

Letzte Aktualisierung:
15330740.jpg
ökj Foto: smb

Düren. Weil Morschenich dem Braunkohletagebau zum Opfer fallen wird, entschloss sich der „Ureinwohner“ Bernd Servos, die Gegend und den Wald rund um Morschenich fotografisch festzuhalten. Im Jahr 2013 hatte er dann die Idee, alle Häuser des Ortes sowie deren Bewohner zu fotografieren und somit die Erinnerung aufrechtzuerhalten.

Nach dreijähriger Arbeit entstand daraus ein 255-seitiges Buch mit Bildern und der Geschichte des Ortes. Dieses Buch „Morschenich – Eine Fotodokumentation“ wurde im Oktober 2016 in einer Auflage von 200 Exemplaren, unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkasse Düren und der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Morschenich, herausgebracht und war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Da weiterhin Nachfrage bestand, ließ Bernd Servos nun eine zweite Auflage von 120 Exemplaren in Eigenregie und ohne finanzielle Unterstützung drucken, die nun erhältlich ist. Eine weitere Auflage wird es nicht geben.

Zum Preis von 33 Euro ist das Buch in der Geschäftsstelle unserer Zeitung, Kaiserplatz 14, in Düren, bei der Buchhandlung Zander und Decker, Oberstraße, in Düren sowie in Merzenich bei Gardinen Kaiser an der Lindenstraße und bei Lotto und Schreibwaren Hapke, Dürener Straße 3.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert