Aldenhoven - Einstieg in das Ganztagsangebot nimmt Gestalt an

Einstieg in das Ganztagsangebot nimmt Gestalt an

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Die Trägerschaft der Offenen Ganztagsgrundschule an KGS und GGS Aldenhoven wird zum neuen Schuljahr dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Düren übertragen. Das beschloss der Aldenhovener Schul- und Sozialausschuss einstimmig.

Ein Stück Freiheit werde genommen, aber auch neue Möglichkeiten würden geschaffen, bewertete Hilde Viehöfer-Emde, die Leiterin der Marienschule (KGS), die künftige Zusammenarbeit positiv, zumal das pädagogische Konzept erhalten bleibe. Als weiteren Vorteil sieht die Rektorin, dass es Planungssicherheit gebe und Synergien mit der GGS genutzt werden könnten. Deren Rektorin Esther Josten freut sich ebenfalls auf die Kooperation mit dem SkF.

Auf Nachfrage von Brigitte Rüffer-Schleif (UsA) zum Personal erfuhr der Ausschuss, dass die Mitarbeiter übernommen werden und ihr Sozialstatus gewahrt bleibt. Zudem verfügt der SkF über einen Vertretungspool, um auf personelle Engpässe reagieren zu können.

Der Einstieg in Ganztagsangebote nimmt auch in der Käthe-Kollwitz-Realschule Gestalt an, damit in Familien, deren Kinder bereits eine Ganztagsgrundschule besucht haben, mit Eintritt in die Sekundarstufe I keine Betreuungsprobleme auftreten.

Schulleiter Helmut Gehring, seit März im Amt, stellte dem Ausschuss erste Ideen für ein Nachmittagskonzept vor, für das im laufenden zweiten Schulhalbjahr Landesmittel bereit stehen. Für die nachmittägliche Hausaufgabenbetreuung ab Mai gebe es bereits 20 Anmeldungen. Förderkurse für die Klassen 9 und 10 sollen durch Lehrkräfte und Lehramtsstudenten erteilt werden.

In den Anfängen steckt nach Worten Gehrings die Schaffung einer Mensa als Voraussetzung für Ganztagsangebote. Dazu müsse eine Planung erstellt werden. Als Kooperationspartner der Realschule steht die Evangelische Kirchengemeinde Aldenhoven zur Verfügung. Der Ausschuss begrüßte die neuen Angebote und sicherte Unterstützung zu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert