Eine Leinwand in der Gemeinschaftsaula

Letzte Aktualisierung:
11259012.jpg
Konrektor Frenken (GAL) (l.) und Rektor Helmut Gehring (KKRS)(r.) freuten sich mit den Schülerinnen und Schülern über das Geschenk, das FöV-Vorsitzender Lothar Tertel (2.v.r.) überreicht hatte. Foto Greven Foto: Greven

Aldenhoven. Der „Förderverein der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich und der Käthe-Kollwitz-Realschule“ ist nicht nur ein wichtiges Bindeglied zwischen den beiden Schulen, die gemeinsam im Schulzentrum an der Pestalozzi-Straße ihre Bildungsarbeit verrichten, sondern er unterstützt auch nach Kräften die beiden Schulsysteme.

Ex-Bürgermeister Lothar Tertel hat als Vorsitzender hier ein neues Betätigungsfeld gefunden und dazu beigetragen, dass die Elternschaft beider Schulen eng und auch erfolgreich zusammenarbeitet.

Mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen hatte der Förderverein vor Wochen ein großes Spielgerät angeschafft, das auf dem Schulhof den Schülerinnen und Schülern beider Schulen dient.

Neueste Errungenschaft ist eine Leinwand für die Aula der Realschule, die ebenfalls von der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich mitgenutzt wird. Da an beiden Schulen alle Klassen- und Kursräume voll belegt sind, dient die Aula beiden Schulen als Ausweichraum.

Die neue Leinwand kommt also beiden Schulen gleichermaßen zugute. Die Absprache funktioniert reibungslos. „Kein Problem“, bestätigte Rektor Helmut Gehring von der Käthe-Kollwitz-Realschule, „wir arbeiten gut zusammen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert