Einbrecher im Wohnzimmer: Zeuge fertigt Phantombild an

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Phantombild Koslar Einbruch
An einen der drei Täter konnte ein Zeuge sich gut erinnern und fertigte dieses Phantombild an.

Koslar. Im eigenen Wohnzimmer hatte ein Hausbewohner in Jülich am 6. November am helllichten Tag eine Einbrecherbande überrascht. Auf ihrer Flucht wurden die drei Täter von mehreren Zeugen beobachtet. Einer davon hat nun ein Phantombild eines der Täter angefertigt.

Die drei Kriminellen waren am Nachmittag des 6. November im Stadtteil Koslar durch eine Terrassentür in das Haus an der Urban-Lützeler-Straße eingebrochen. Als sie dann jedoch unerwartet mit einem Hausbewohner zusammentrafen, rannten sie ohne Beute davon. Dabei wurden sie von mehreren Anwohnern gesehen.

Ein Zeuge hatten sich das Aussehen eines Täters gut eingeprägt, so dass er ein Phantombild anfertigen konnte. Dieses stellte er der Polizei für Fahndungszwecke zur Verfügung. Ein Richter hat der Veröffentlichung inzwischen zugestimmt.

Der Gesuchte war demnach zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und sehr schlank. Er hatte schwarze Haare,  olivfarbene Haut und markante, vorstehenden Wangenknochen. Er trug eine blaue Bomberjacke mit der  weißen Aufschrift „Marina Costa“.

Die Täter sollen in einen graues Auto der Marke Nissan eingestiegen sein, von dem bislang kein Kennzeichen bekannt ist.

Ob sich die Mühe des Zeichners gelohnt hat, werde erst nach Auswertung der zu erwartenden Fahndungshinweise feststehen, so die Polizei Jülich. Alle Hinweise auf die Täter nimmt die Einsatzleitstelle unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert