Einblicke in ein Leben mit dem Down-Syndrom

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Am Samstag, 17. Oktober, stellt Peter Maaßen in der Zeit von 15 bis 16 Uhr im Jülicher Stammhaus sein zweites Buch vor. Das Buch, das er in Eigenregie geschrieben und erstellt hat, erzählt aus dem Leben des kleinen Nils, einem Jungen mit Down-Syndrom.

Welcher Ort könnte sich zur Präsentation besser anbieten als das Stammhaus in Jülich, in dem 18 junge Erwachsene mit unterschiedlichen Handicaps unter fachkundiger Betreuung zusammenleben.

Die Geschichte von Nils ist keine fiktive Geschichte. Maaßen erzählt Ereignisse aus dem Leben seines Großneffen Nils. Der Sohn seiner Nichte wurde im Jahr 2005 mit dem Down-Syndrom geboren und musste in seinem jungen Leben bereits manche Schwierigkeit wegstecken, durfte aber auch viel Freude erfahren.

Peter Maaßen beschreibt dies in kleinen Geschichten und Gedichten, greift dazu auch manches Mal auf Texte von den „Höhnern” oder Mira Lobe zurück. Der Autor beschreibt mal kritisch und anklagend, aber auch lustig und heiter wie die Gesellschaft mit dem Thema Behinderung umgeht.

Er zeigt aber auch Momente auf, die Eltern in ähnliche Situationen Mut machen sollen, ihr Kind als Geschenk anzunehmen. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf kommt dem Stammhaus Jülich zugute - eine Herzensangelegenheit für den Hobbyschriftsteller. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter 02463/1489.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert