Ein vergnügter Tanznachmittag für alle

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Maigesellschaft aus Stetternich besuchte bereits zum 20. Mal das Altenzentrum St. Hildegard. Bei schönem Wetter versammelte sich ein großes Aufgebot vor dem Haus und zog mit Fahne bei Livemusik in den festlich geschmückten Saal ein. 27 Maipaare, prächtig gekleidet und viel bestaunt, machten dem Jubiläum alle Ehre.

Im Namen der Hausleitung begrüßte Silvia Schlenter die Schar, übernahm Erika Haas die Moderation und stimmte mit Gedichten und Musik auf das Maifest ein. Die Trommlergruppe „Frohsinn” unter Leitung von Renate Dichant-Pipaud spielte dem Stetternicher Maikönig und seiner Königin ein Ständchen, Arno Fensky stellte den Maibrauch vor und rief gemeinsam mit allen Gästen das Maikönigspaar St. Hildegard aus. Maikönig Otto und Maikönigin Gertrud, Bewohner des Altenzentrums, tanzten gemeinsam mit den Stetternicher Majestäten den Ehrenwalzer.

So manches Damenherz schlug schneller, als die Maimänner die Bewohnerinnen zum Tanz aufforderten. Auch die Herren des Hauses wagten ein Tänzchen. Gertrud Hoffmann sprach in Versform ihren Dank an die junge Generation aus, die mit so viel Engagement und prachtvollen Kleidern den Tag verschönerten.

Mit der Hoffnung auf viele weitere gemeinsame Jahre und einer Einladung an die Bewohner im nächsten Jahr nach Stetternich endete der gelungene Nachmittag mit bester Laune und gemeinsamem Abendessen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert