Jülicher Land - Ein Toter, zwei Schwerverletzte

Ein Toter, zwei Schwerverletzte

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülicher Land. Bei einem Unfall am Mittwochabend ist ein Mann getötet worden, seine beiden Beifahrerinnen wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich um kurz vor neun Uhr auf der L213 zwischen Höllen und Güsten. Etwa 500 Meter vor Güsten kam der Wagen laut Polizei auf nasser Fahrbahn von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Insassen im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Der 31-jährige Mann aus Titz am Steuer starb noch an der Unfallstelle.

Die beiden 49 und 21 Jahre alten Frauen aus Jülich und Würselen, die mit ihm an Bord des Autos waren, wurden schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung mit Rettungswagen und Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus beziehungsweise das Klinikum Aachen gebracht. Bei beiden Verletzten bestehe keine Lebensgefahr, sagt die Polizei.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 213 zwischen Höllen und Güsten gesperrt. Der Grund für den Unfall ist laut Polizei bislang unklar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert