Ein Toter und drei Schwerverletzte

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:
hück-unfallbaalfo
Zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang kam es am Samstagmittag auf der B57 am Ortseingang Baal, als diese beiden Pkw frontal zusammenstießen. Foto: Koenigs

Hückelhoven. An den Folgen eines Verkehrsunfalls, bei dem auch eine 60-jährige Frau aus Erkelenz und zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren schwer verletzt wurden, ist ein 67-jähriger Mann aus Linnich im Erkelenzer Krankenhaus gestorben.

Der Unfall ereignete sich auf der B57 zwischen Körrenzig un Baal. Etwa 150 Meter vor dem Ortseingang Baal geriet die Erkelenzerin aus bisher ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und stieß frontal mit dem Fahrzeug des 67-jährigen zusammen.

Die Erkelenzerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr herausgeschnitten werden. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Würselen gebracht.

Zwei in ihrem Fahrzeug sitzende Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren wurden ebenfalls schwer verletzt und wurden mit Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt.

Der Linnicher verstarb nach seiner Einlieferung im Krankenhaus Erkelenz.

Zur Rettung und Bergung der Verletzten wurden drei Notärzte, drei Rettungswagen und die Feuerwehren aus Baal und Hückelhoven eingesetzt.

Die polizeiliche Unfallaufnahme wurde durch einen Sacherverständigen und einen Polizeihubschrauber unterstützt. Die Sperrung der Bundesstraße wurde kurz nach 19 Uhr aufgehoben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert