Ein rundum strahlendes Schützenfest

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
13217791.jpg
Im Mittelpunkt des Schützenfestes standen die Majestäten mit dem Königspaar Stephan Cüppers und Sabine Groß. Foto: Kròl

Gereonsweiler. Eines der letzten Schützenfeste im Jahr ist der St. Gereon-Schützenbruderschaft Gereonsweiler vorbehalten, und obschon auch der Oktober schon fortgeschritten war, bescherte der Wettergott den Schützenbrüdern und -schwestern strahlenden Sonnenschein.

Zu Ehren ihrer Majestäten Schützenkönig Stephan Cüppers mit seiner Königin Sabine Groß sowie ihren Adjutanten Heinz Peter und Marie-Theres Rix und Thomas und Petra Herber waren die Schützenbrüder am Sonntagnachmittag zum Festzug angetreten. Weiterhin ehrten sie Prinz Alexander Groß, der in Begleitung seiner Prinzessin Lina Mölders und der Adjutanten Marius Thönnissen mit Jana Schroers sowie Florian Schmitz mit Angelina Groß war und Schülerprinz Julian Herber. Begleitet wurden die St. Gereon-Schützen musikalisch von dem Spielmannszug Prummern und der Blasmusikkapelle Siebenbürgen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Gereonsweiler. Zahlreiche Zaungäste säumten die Straßen und belohnten das prächtige Bild mit Applaus.

Das Schützenfest hatte am Samstagabend mit einer Krönungsmesse begonnen, in deren Verlauf Präses Pfarrer Konrad Barisch den Majestäten ihre Insignien überreichte. Im Anschluss traf man sich in der Bürgerhalle zum traditionellen Königsball. Am Sonntagmorgen hieß es antreten zur Gefallenenehrung, und anschließend stand ein musikalischer Frühschoppen mit den Musikfreunden Gereonsweiler auf dem Programm. Den festlichen Rahmen nutzten Brudermeister Helmut Schmidt und sein Stellvertreter Thomas Frey um langjährige Mitglieder zu ehren. 40 Jahre gehören Fritz Wilms und Helmut Schmidt der Bruderschaft an, 50 Jahre Marlene Emonts und Manfred Kamphausen und 60 Jahre Josef Schwalbach und Friedhelm Schumacher.

Das Schützenfest fand nach dem Festzug in der Bürgerhalle seinen Ausklang. Dort spielte noch einmal die Kapelle Siebenbürgen Setterich auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert