Ein Regenbogen für die heimischen Fans

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
Bis zwei Uhr morgens ist die N
Bis zwei Uhr morgens ist die Niedermerzer Tropical Beach Party trotz Besuchereinbußen eine gelungene Veranstaltung. Foto: Jagodzinska

Niedermerz. „Feiert, was das Zeug hält.” Dieser Aufforderung von Jürgen Brehm, Vorsitzender des veranstaltenden SV Teutonia Niedermerz, folgten die zahlreichen Besucher der kreisweit angesagtesten Tropical Beach Party bis zwei Uhr morgens. Obwohl bei der 14. Auflage das Wetter erstmals dem Namen der einstigen Mottoparty nicht gerecht wurde, herrschte von Anfang an tolle Stimmung auf den aufgeschichteten 110 Kubikmetern weißem Sand am Merzbachstadion, der alle zwei Jahre von RWE erneuert wird.

Je mehr der Himmel seine Schleusen öffnete, desto größter wurden allerdings die Pfützen im Strandambiente mit Partylampen und fluoreszierenden Palmen.

Die mit Gittern gesicherte Bühne unter der bunten Fallschirmkuppel diente zugleich als Tanzfläche, von der zur Stimmungsmusik von „DJ Oli P.”, offizieller DJ bei „Fetenhits on Tour” und Ballermann-Hits”, fleißig Gebrauch gemacht wurde. Getanzt wurde auch völlig zwanglos mitten im Gedränge. Wegen der „strikteren Auflagen” verwies Brehm zur Begrüßung auf die insgesamt drei Fluchtwege und das Jugendschutzgesetz, nach dem erst ab 18 Jahren Alkohol ausgeschenkt werden darf.

Mit Disco Fox und Dance Fox machte der Niedermerzer Schlagerstern Andy, der schon über zehn Jahre Musik schreibt und singt, mit seiner ausdrucksstarken Stimme mächtig Stimmung. Mit seinem Song „180 Grad” heizte er seiner mitfeiernden Fangemeinde auf der Bühne mächtig ein und ließ sein weiteres Repertoire folgen: „Und wenn mich heut der Teufel holt”, „Das schlägt dem Fass den Boden aus” und „Luder”.

Top-Act war am späten Abend der Auftritt von Frauenliebling Marcus Luca mit der samtenen Stimme, der im Deutschen Schlagergeschäft längst kein Unbekannter mehr ist. „Sie liebt ihn immer noch”, heißt sein aktueller Hit, mit dem er besonders sein weibliches Publikum in den Bann zog. Nicht fehlen durften seine Dauerbrenner „Jugendliebe” oder „Melodie der Nacht”.

Ein absoluter Renner war sein brandneuer und noch unveröffentlichter Song „Regenbogen”, dessen Vorstellung der Niedermerzer seiner treuen Fangemeinde vorbehalten hatte. Schirmherr der Tropical Beach Party war im Übrigen der Aldenhovener Bürgermeister Lothar Tertel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert