Ein Abend voller Premieren auf der Bühne des Kulturbahnhofs

Von: Mira Otto
Letzte Aktualisierung:
14298731.jpg
„Suburbian Rex“ feierte zusammen mit dem Publikum die Rockmusik. Dabei hatte die Gruppe den neuen Titel „Tell me your story“ im Gepäck. Foto: Mira Otto
14286747.jpg
xxx xxxxxx Seite x
14286736.jpg
14286740.jpg

Jülich. Das erste Event der Konzertreihe „KlaBu-Booking presents“ stellte einen Abend voller Premieren dar. Gleich drei Bands lockten Rockbegeisterte in die Kneipe des Jülicher Kulturbahnhofs (KuBa).

Mit „Miss Resis“, bestehend aus Jan „Fiffi“ Klein (E-Bass), Steve Singheiser (Gitarre und Hintergrundgesang), Gino Drube (Schlagzeug), Patrick Arregui (Gitarre) und Klaus Schweizer (Gesang) stand die erste Band der Veranstaltung mit melodischem Punkrock auf der Bühne. „Als erste Band müssen wir das Publikum anheizen. Das haben wir ganz gut geschafft“, meinte Gitarrist Klein zu dem Auftritt.

Auch die kultige Showeinlage von „Miss Resis“ fehlte an diesem Abend nicht. Wie bei den meisten Auftritten feierten die Bandmitglieder den Pseudogeburtstag ihres Schlagzeugers Gino Drube, füllte diesbezüglich den Zuschauerraum mit zahlreichen Luftballons und setzten sich Partyhütchen auf.

Darüber hinaus war neben Titeln des aktuellen Albums „Nesthäkchen“ der noch nicht aufgenommene sowie zum zweiten Mal live gespielte Titel „Jeder Tag“ in der Setlist des Abends vertreten.

Es folgte der Auftritt der Musikgruppe „Männi“. Für die Gruppe nicht nur ein einzelner Auftritt, denn „Männi“ begann mit dem Auftritt im KuBa ihre Deutschlandtour. Dazu sagte Sänger Samuel Dickmeis: „Wir sind heute mit unserem neuen Album ‚Alkohol und Melancholie‘ hier. Wir bringen hier heute eine unserer ersten Shows auf die Bühne, da wir noch nicht so häufig aufgetreten sind.“

Mit Julius Tambornino am Schlagzeug und Michael Fischer am E-Bass feierten die Zuschauer beispielsweise den Titel „Kartoffelsalat“, welcher laut Dickmeis eine „Phase des Burnouts beschreibt, in der man mit sich und der Welt unzufrieden ist“.

Nächster Termin steht fest

Die Hauptgruppe des Konzertabends war „Suburbian Rex“. Die drei Jülicher Julian Heck (Schlagzeug), Anton Fatjanov (Gesang und Gitarre) und Ivo Althaus (Bass) brachten die Stimmung in der Kneipe zum Kochen. Auch diese Gruppe hatte an diesem Abend Neues zu bieten. Zum ersten Mal brachte die Band „Tell Me Your Story“ zu Gehör.

Laut „Suburbian Rex“ einer der emotionaleren Titel, der die Vaterrolle und das Streben der Kinder behandelt, den Vater durch und durch kennenzulernen und dabei als Vorbild zu verstehen.

Geschlossen wurde das Konzert mit der Feierhymne der Musiker „Last Gang in Town“.

„Wir wollen alle zwei bis drei Monate Konzerte im KuBa veranstalten. Dabei soll auch immer eine lokale Band dabei sein“, sagte Klaus Schweizer, der zusammen mit Christoph Budnikowski „Klabu-Booking“ gegründet hat, und kündigte an: „Das nächste Konzert wird am Freitag, 16. Juni, stattfinden. Die Bands stehen noch nicht fest.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert