Ehrenamtler aus dem Kreis Düren nach Berlin eingeladen

Letzte Aktualisierung:
12446600.jpg
Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel MdB (20. v. rechts) empfängt Besucher aus dem Kreis Düren im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Foto: Büro Rachel MdB

Berlin/Kreis Düren. „Herzlich willkommen in der Bundeshauptstadt. Ich freue mich, viele bekannte und auch neue Gesichter zu sehen und danke den Ehrenamtlern sehr herzlich für ihr großartiges Engagement“, so begrüßte der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel eine Gruppe von 50 Ehrenamtlern aus dem Kreis Düren, die er nach Berlin eingeladen hatte.

Beim Empfang im Bundesministerium für Bildung und Forschung, dessen Leitung Rachel als Parlamentarischer Staatssekretär angehört, freuten sich die Besucher über einen kurzen Überraschungsbesuch von Bundesministerin Prof. Johanna Wanka. Sie berichtete über ihren aktuellen georgischen Staatsbesuch zum Thema duale Ausbildung.

Im Gespräch mit seinen Gästen erläuterte Thomas Rachel verschiedene politische Themen und seine Aufgaben als Bundestagsabgeordneter und Regierungsmitglied.

Ob Landfrauen aus der Eifel und der Jülicher Region, Kommunalpolitiker aus Linnich, Feuerwehrleute aus Titz, oder ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der stationären Hospize in Düren – alle waren begeistert von den interessanten Einblicken in die Bundespolitik.

Weitere Höhepunkte der viertägigen Berlin-Reise waren die Besuche im Bundesrat und beim Technischen Hilfswerk.

Ein Besuch im Bundestag durfte natürlich auch nicht fehlen: Bei Sonnenschein und kühlen Temperaturen durften die Besucher aus dem äußersten Westen den herrlichen Panoramablick von der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes genießen und bei einem Rundgang durch die Glaskuppel das Parlaments- und Regierungsviertel am Berliner Spreebogen aus der Vogelperspektive betrachten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert