Ederen - Ederener Männerballett mischt das Publikum auf

Ederener Männerballett mischt das Publikum auf

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9401336.jpg
Als Clowns begeisterte die Gruppe Strohfeuer auf der Ederener Sitzung. Foto: Kròl

Ederen. Wenn es um die Ausrichtung der Karnevalssitzungen geht, verlässt sich die IG Ederener Karneval am liebsten auf ihre eigenen Kräfte. Davon gibt es im Dorf wahrhaftig genug. Vor allem mit Tanzgruppen, die ihre Phantasie in die Auftritte stecken, ist Ederen reich gesegnet.

So war es eine voll besetzte Bürgerhalle, die Toni Schunck und Karoline Spelthann begrüßten. Los ging es gleich mit den Tanzmariechen, eine Gruppe junger Mädchen aus dem Dorf, die mit einem Gardetanz begeisterten. Weiterhin standen Skills2Move auf der Bühne, die als Cowboys den Saal stürmten. Auch die Gruppe „Strohfeuer“ begeisterte, die als Clowns in die Zirkuswelt entführten. Die „Sunlights“ entzündeten wahren Hüttenzauber. Was wäre eine Ederener Sitzung ohne Männerballett?

Mit Aerobic und heißem Outfit mischten sie das Publikum auf. Das Programm wechselte zwischen musikalisch-tänzerischen Darbietungen und Büttenreden. Den Anfang machte Annemie Esser, die als Frau aus dem Dörp Klatsch und Tratsch weitergab. Von seinen Reisen berichtete Weltenbummel Sebastian Schunck. Toni Schunck war als Kräutermann unterwegs, und gute Karten hatte Harald Weckbecker. Weder Kosten noch Mühe hatte die IG gescheut, um namhafte Künstler nach Ederen zu holen.

Die Kölsch-Rocker „Brings“ waren gekommen und Nana Mouskouri, wohinter sich bekannte Gesichter verbargen. Selbst Udo Jürgens ließen die Akteure auferstehen. Kein Eigengewächs ist die Linnicher Stadtgarde, doch sie hatte in Ederen fast schon ein Heimspiel. Zum Finale fanden sich alle auf der Bühne ein, doch nach Hause gehen wollten die meisten Närrinnen und Narren noch immer nicht und feierten einfach weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert