Edeka überbrückt in Linnich, um 35 Jobs zu erhalten

Von: Otto Jonel
Letzte Aktualisierung:
9878163.jpg
Wo jetzt noch zwei Gebäude stehen, will Christoph Plum spätestens im Frühjahr 2016 das neue Geschäftszentrum eröffnen. Foto: Jonel
9878166.jpg
Mitten im Laden steht die rollende Fleisch- und Wursttheke vom Hamburger Markt.

Linnich. Während die Stadt Linnich mit dem integrierten Handlungskonzept die Zukunft ins Auge fasst, hat die Christoph Plum Handels KG sie schon in die Hand genommen. Vor einer Woche endete an der Erkelenzer Straße eine Ära. Der Vollsortimenter unter dem Edeka-Logo schloss das Ladenportal. In einem Jahr wird auf dem Gelände, wenngleich nicht an gleicher Stelle, ein neuer Geschäftskomplex öffnen.

Es geht um eine Investition von über 5 Millionen Euro mit einer ungewöhnlichen Geschichte. Denn während der Bauzeit geht der Verkauf an anderer Stelle weiter – in den Geschäftsräumen an der Rurstraße, wo vor Jahr und Tag Schlecker residierte.

„Die Lösung ist sehr kurzfristig gefunden worden“, sagt Christoph Plum. Zwar reduziert von 2500 Quadratmetern Verkaufsfläche auf 650 Quadratmeter ist die Lösung doch alles andere als ein Provisorium. „Es ist alles da, vom Discountartikel bis zum Markenartikel“, verweist Michael Cremerius auf eine Besonderheit: Die Fleisch- und Käseabteilung steht auf Rädern im Verkaufsraum. Es ist ein rollender Verkaufsstand, in dem kürzlich noch auf dem Hamburger Mark Wurst, Schnitzel und Putenkeule angeboten wurde. Selbstredend sei, dass alle hygienischen Belange und Erfordernisse erfüllt werden.

Als „einzigartigen und gewaltigen“ Kraftakt bezeichnet Cremerius den Umzug eines kompletten Supermarkts an den Interimsstandort. Selbst Edeka-Bezirksleiter Stefan Bougie kann sich nicht erinnern, so etwas schon einmal erlebt zu haben.

Das Geschäft unter diesen Umständen weiter betreiben zu können, hat auch eine soziale Komponente. Die 35 Linnicher Mitarbeiter behalten ihren Arbeitsplatz. Das wäre für das Gros nicht möglich gewesen, hätte Plum das Geschäft in Linnich während der Neubauphase ruhen lassen müssen.

Verkaufsstart am Freitag

Nach nur einer Woche Umzug mit Ware samt Personal wurde am Freitag der Verkauf an der Rurstraße aufgenommen. Am alten Standort wird es nicht lange ruhig bleiben. Im Mai rückt die Abrisskolonne an und macht das ursprüngliche Verkaufs- und Lagergebäude sowie die beiden Wohnhäuser an der Rur-straße dem Erdboden gleich. Das Material bleibt zum Teil vor Ort. Um das Geländeniveau auszugleichen, werden 25.000 Tonnen Recyc­lingmaterial aufgeschüttet. Das komplette Areal zwischen Rur­ufer und Erkelenzer Straße wird damit um durchschnittlich anderthalb Meter „angehoben“.

Der Neubau rückt ein gutes Stück näher an die Rurstraße und hat damit genügend Abstand zu der tektonischen Störzone, die unter dem Altgebäude verläuft. Sie war mit ausschlaggebend für den Neubau.

Die Christoph Plum Handels KG wird wie am alten Standort wieder eine Verkaufsfläche von 2500 Quadratmetern belegen. Und wie gehabt werden ein Florist und ein Backshop angegliedert – mit einem wesentlichen Unterschied. Die Mall wird so gestaltet sein, dass der Bäcker auch sonntags öffnen kann, was bislang nicht möglich war.

Diese Mall bildet zugleich eine fußläufige Verbindung zu dem DM-Drogeriemarkt, der ebenfalls in den neuen Komplex einzieht. Die Parkplatzzufahrt bleibt zwar an der Erkelenzer Straße, wird aber verbreitert und rückt ab von der Zufahrt zur benachbarten Tankstelle.

Derzeit läuft die Ausschreibung der Gewerke. „Wir sind sehr bemüht, hiesige Unternehmen einzubinden“, warten Plum und Cremerius die Angebote ab. Ende ­April/Anfang Mai , so die Vorstellung, soll die Vergabe des Hochbaus erfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert