Jülich - „Eddy soll leben“: Finanzielle Unterstützung nötig

„Eddy soll leben“: Finanzielle Unterstützung nötig

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Es waren dramatische zweieinhalb Stunden in der Tierarztpraxis: Der fünf Jahre alte Hund Eddy konnte kaum noch stehen, als er in die Praxis gebracht wurde. Alles wies auf eine Vergiftung oder einen lebensbedrohlichen Virusinfekt hin. Zu allem Übel hatte das Tier seit einer Woche nicht gefressen.

Seine Leberwerte waren die eines Hundes, der am Ende seines Lebens angelangt ist – hier konnte nur noch eine Bluttransfusion helfen! Woher bekommt man um 18 Uhr einen Hund zum Blut spenden? Die Tierärztin wusste Rat, und Hündin Lili und ihr Frauchen Sabine waren binnen einer halben Stunde in der Praxis, um Eddy das Leben zu retten.

Zu dritt wurde die 32 Kilo schwere Lili festgehalten, die mit gutem Zureden, vielen Leckerchen und vollem Körpereinsatz zur Blutspende „überredet“ wurde. Alle Beteiligten waren in Schweiß gebadet – außer Lili. Die hatte nur etwas gegen das Geräusch der Haarschneidemaschine, um die Entnahmestelle freizulegen. Nachdem das gelang, war die Blutspende nur noch „ein Klacks“ und die Transfusion verhalf Eddy erstmal zum Weiterleben.

Jetzt, fünf Tage später, ist Eddy zwar stabilisiert, aber noch lange nicht über den Berg. Er braucht weiterhin Medikamente, damit sich seine Leber wieder regenerieren kann und hat noch so einige Tierarztbesuche vor sich.

Sein Frauchen ist chronisch krank und lebt am Existenzminimum. Bis jetzt beläuft sich die Rechnung auf über 350 Euro. Der Jülicher Verein Samt bittet deshalb alle Tierfreunde zur Mithilfe, damit die weitere Behandlung von Eddy finanziert werden kann und Eddy wieder ganz gesund wird: Dafür stellt Samt e.V. sein Konto 1200102323 bei der Sparkasse Düren (BLZ 395 501 10) zur Verfügung. Verwendungszweck: Eddy soll leben!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert