Jülich - Dynamisch, ausdrucksstark und amüsant

Dynamisch, ausdrucksstark und amüsant

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
Der Auftritt der Mönchengladb
Der Auftritt der Mönchengladbacher Redhouse-Jazzband mit der Begleitung von Rolf Kannen und Reinhold Wagner im Franziskaner war ein voller Erfolg. Foto: Wickmann

Jülich. Der Jazzclub Jülich hat im Rahmen seiner Konzerte im „Franziskaner” eine besondere Gruppe als Gast begrüßen können. Die Redhouse-Jazzband aus Mönchengladbach war in die Herzogstadt gekommen, um das zahlreich erschienene Publikum von ihren Künsten zu überzeugen.

„Ich freue mich, Sie alle nach unserer Sommerpause zu unserem Konzert im Franziskaner begrüßen zu können und hoffe, dass Sie genauso viel Spaß haben werden wie wir” ,sagte der Clubvorsitzende Reinhold Wagner zur Begrüßung.

Neben Wilfried Peters am Piano, Klaus Geilen an der Klarinette, Henrik Lau am Schlagzeug, Peter Lau am Kontrabass und Joos Riksen am Banjo spielten als Gäste vom Jazzclub Rolf Kannen an der Trompete und Reinhold Wagner an der Posaune mit. Den Gesangspart übernahmen abwechselnd Geilen und Wagner.

Die Gladbacher Gruppe sieht sich als Vertreter des New Orleans Jazz und wurde vor zehn Jahren gegründet. Während nach der Gründung hauptsächlich Lehrer in der Band spielten, weshalb der Name auch ursprünglich „Teachers Jazzcompany” lautete, hat sich die Besetzung mittlerweile so geändert, dass fast alle Berufssparten bei den Mitgliedern vertreten sind. Ihre Musik beschreiben sie selbst als dynamisch, ausdrucksstark, und sie soll das Publikum amüsieren.

Bourbon Street Parade

Als erstes Stück stand die „Bourbon Street Parade” auf dem Programm, der weitere Klassiker des Jazz wie „At The Jazzband Ball”, „When Youre Smiling”, „Algier Strut” oder „New Orleans” folgten.

Bei jedem Stück hatte ein Musiker einen Solopart, der besonders vom Publikum gefeiert wurde. Weitere Titel waren unter anderem „Aint She Sweet”, „Avalon”, „Tell Me Your Dreams” oder „Bye bye Black Bird”.

Das Publikum zeigte sich von den Interpretationen zahlreicher Hits begeistert und auch der Band hat der Abend so gut gefallen, dass man sie bestimmt noch öfter in Jülich hören wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert