Dukes-Junioren stechen die Rochen aus

Letzte Aktualisierung:
10051666.jpg
Pitchern Louis Feldmann glänzte vor allem im ersten Inning mit einer Serie sehr guter Würfe. Rechts auf der Base Tim Lietz. Foto: Dukes

Jülich. In einem hochdramatischen Spiel gegen die Wuppertal Stingrays (Rochen) fuhren die Junioren der Jülich Dukes bei perfektem Baseballwetter bereits ihren zweiten Sieg in der Landesliga der noch jungen Saison ein.

Nach mehrmaligem Führungswechsel schickten die Dukes am Ende den Gegner mit 15:10 nach Hause. Zu verdanken war diese Leistung einer herausragenden Teamarbeit und den auf alle Situationen vorbereiteten Trainern Kai Kaufmann und Holger Fröhlich.

Beginnend mit ihrem Starting Pitcher Louis Feldmann schaffte es das Team, trotz zu Beginn vorhandener Nervosität das gegnerische Team permanent unter Druck zu setzen und sowohl durch sehr gute Würfe des Pitchers als auch eine ebensolche Leistung der Verteidigung den Gegner nie zur Entfaltung kommen zu lassen. Auch im Angriff wurde sofort mit einer gesunden Aggressivität gespielt, so dass die Junioren bereits im ersten Inning mit 4:2 führten. Hierbei zeigte sich, dass gerade im Baseball auch ein gut aufeinander eingespieltes Team aus Jungen und Mädchen, wie es für die Jülich Dukes selbstverständlich ist, problemlos mit reinen Jungenteams mit sogar höherem Altersdurchschnitt mithalten kann.

Im zweiten Inning schienen die Dukes jedoch bereits zu sehr von einem Sieg zu träumen und wurden zeitweilig unkonzentriert. Dieses wurde von den Stingrays durch schnelle Spielzüge gnadenlos ausgenutzt, so dass die Führung nach dem zweiten Inning wechselte und die Stingrays mit 4:10 in Führung gingen. Durch Einwechselung von Felix Hoffmann als Pitcher kehrte mit Beginn des dritten Innings wieder Ruhe in die Mannschaft ein, und die Stingrays schafften für den Rest des gesamten Spiels keinen einzigen Punkt mehr. Die jungen Dukes spielten sich hingegen in einen regelrechten Rausch, die durch Würfe jeder Art durch den Pitcher sowie einer Reihe sehenswerter Fly outs durch die Kremer-Zwillinge, erneut Louis Feldmann und Daniel Schulten sowie sehr gezielter Treffer aller Spieler im Angriff den Gegner immer weiter entnervten. Hierdurch kam das Team Punkt für Punkt näher und übernahm die erneute Führung im fünften Inning.

Da die letzten beiden Innings durch den Pitcher der Jülich Dukes mit nur zehn Würfen (bei einer bestmöglichen Wurfanzahl von neun) beendet wurden, gaben die Stingrays entnervt und ohne Aussicht auf eine erneute Wendung auf. Durch den Sieg stehen die Dukes in ihrer ersten Saison bei den Junioren überhaupt und die eigentlich als Saison ohne Siegchance angesehen wurde, nun schon auf Platz 4 der Tabelle.

Das nächste Spiel findet bereits am Sonntag, 17. Mai, um 15 Uhr in Barmen statt. Die hervorragende Stimmung des letzten Spiels hatte bereits dazu geführt, dass immer mehr Spaziergänger am Spielfeldrand stehen blieben und für ein volles Haus sorgten. Jeder Interessierte ist auch am Sonntag wieder eingeladen sich vom Baseballfieber anstecken zu lassen und mehr über die Sportart zu erfahren.

Probetrainings für jedermann finden im Jugend und Juniorenbereich Mittwochs ab 17.30 und Freitags ab 18 Uhr am Barmener Baseballplatz statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert