Jülich - Dukes: Es fehlt nur noch ein neuer Platz

Dukes: Es fehlt nur noch ein neuer Platz

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6100880.jpg
Gruppenbild mit Rasentraktor auf dem Dukes-Field an der Barmener Seestraße: Die Dukes-Familie feierte am Wochenende mit Alt und Jung ihr 20-jähriges Bestehen. Foto: Król

Jülich. „ We are Family“, steht auf den Shirts der Jülicher Dukes und der Satz ist nicht nur eine Phrase: Neben ihrem Sport bilden die Mitglieder wirklich eine Familie, in der nicht nur der Sport, sondern auch der Spaß miteinander, und das soziale Engagement in der Jugendarbeit Gewicht haben.

Seit 20 Jahren fasziniert am Barmener See das ewige Duell zwischen Werfer und Schlagmann. Aus diesem Grund feierte der Baseballclub Jülich e.V. vom 23. bis 25. August den 20. Jahrestag der Gründung des ersten und bisher einzigen Base- und Softballvereines der Herzogstadt. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn drehte sich an diesem Wochenende alles um die Dukes, ihren Sport und das gemütliche Beisammensein. Auch das regnerische Wetter am Sonntag hielt viele Gäste nicht ab, den Dukes einen Besuch abzustatten.

Bereits am Freitag feierten die Mitglieder und ihre Freunde im kleinen Rahmen. Am Samstag stand das Jubiläums-Turnier auf dem Programm. Hier zeigten Teams aus Minden und Maastricht sowie viele ehemalige Dukes im Allstar-Team der Jülicher ihr Können mit dem Schläger.

Eigenes Turnier gewonnen

Dass die Herzöge das Turnier gewannen, ist eigentlich eine schöne Nebensache, denn nach dem Turnier war am Barmener See Feiern angesagt. Am Sonntag fiel auf Grund des heftigen Regens das Spiel der Jugendmannschaft aus Jülich und den Cologne Cardinals buchstäblich ins Wasser. Die Softball-Damen der Jülich Duchess‘ zeigten am Nachmittag gegen eine Auswahl aus Hilden ihre Künste mit dem Ball.

Auch wenn der Sonntag verregnet war, ließen sich die Baseballfreunde ihre gute Laune nicht verderben. Natürlich waren auch die Gäste eingeladen, an verschiedenen Stationen selber den Schläger in die Hand zu nehmen oder ein paar Bälle zu werfen. Mit von der Partie waren auch die Männer der ersten Stunde und langjährigen Begleiter des Vereins, die an die drei Tagen reichlich Gelegenheit hatten, Erinnerungen auszutauschen und sich darüber zu freuen, dass die Randsportart Baseball in Jülich Fuß gefasst hat und sich die positive Entwicklung des Vereins weiterhin fortsetzt. Denn als im Juli 1990 eine Handvoll Schüler um die Brüder Maximilan und Alexander Conrad auf dem Barmener Sportplatz die ersten Bälle zuwarfen, hätte sich wohl niemand träumen lassen, das sich daraus einmal ein Verein entwickeln sollte, der über 20 Jahre später mit einer Herrenmannschaft in der Verbandsliga und obendrein noch einer Jugend- und einer Damen-Softballmannschaft in den Ligen des BSV NRW vertreten ist.

„Meine Söhne haben damals während eines USA-Aufenthaltes jeden Tag Baseball geschaut und waren von dem Spiel so begeistert, dass sie diesen Sport nach Jülich importierten“, erinnerte sich Dr. Harald Conrad, der als Gründungsmitglied und damaliger Vorsitzender die Steigbügel für die jungen Leute hielt. Natürlich ist er auch wie alle Vereinsmitglieder, ein wenig stolz, wenn man die positive Entwicklung des Vereins betrachtet, der mittlerweile 80 Mitglieder zählt.

Großer Mitgliederzulauf

Die aktuelle Situation der Jülich Dukes kann sich sehen lassen. In den letzten beiden Jahren erfuhren die Dukes einen Mitgliederzulauf, der in der bisherigen Vereinsgeschichte einmalig ist. Im Jugendbereich rief der Verein im letzten Jahr wieder eine Jugendmannschaft ins Leben. In diesem Jahr feierte mit den Jülich Duchess’ ein Softball-Team Premiere.

Bereits im nächsten Jahr werden mindestens vier Mannschaften in die Saison starten und man hofft im Lager der Jülich Dukes, das die Suche nach einem neuen Platz erfolgreich beendet wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert