Siersdorf - Dudelsack begleitet Siersdorfer Adventskonzert

Dudelsack begleitet Siersdorfer Adventskonzert

Von: zts
Letzte Aktualisierung:
15911017.jpg
Beim Adventskonzert in der Siersdorfer Johanneskirche zog der „Gemischte Chor“ unter Leitung von Hubert Handels zahlreiche Besucher in seinen Bann. Foto: Zantis

Siersdorf. Besinnlich, klangvoll und beschwingt, so präsentierte sich der Siersdorfer „Gemischter Chor MGV 1902“ beim jährlichen Adventskonzert. Neben der gesanglichen Leistung waren es aber auch das Bläserensemble „Christmas Brass“ und Dudelsackspieler, die mit begeisternden Arrangements die zahlreichen Besucher in der St.-Johannes-Pfarrkirche für sich gewinnen konnten.

Chorleiter Hubert Handels hatte sein Ensemble mit vorweihnachtlichen Weisen auch auf rhythmisch heitere Darbietungen eingestimmt. Dazu gehörten u. a. die eher lustig aufklingenden Chöre mit „Happy Christmas“, „Jingle Bells“, „The Virgin Mary had a Baby Boy“ oder „Merry Christmas Everyone“.

Bei den besinnlichen Weisen wurden u. a. „Weihnachtsfriede“, „Wir freuen uns, es ist Advent“, Still zünden wir ein Licht an“ und „Wunder geschehen“ dargeboten.

Geradezu begeistern konnten aber vor allem die Musiker des Bläserensembles „Christmas Brass“, die u. a. mit Werken von Kees Vlak oder den bekannten „Last Christmas“, „Winter Wonder Land“, Mary‘s Boy Child“, „Feliz Navidad“ eine feingliedrige Spielweise offenbarten.

Mit der „Der Kleine Trommler“ zum Auftakt und „Amazing Grace“ als Abschluss reihten sich auch die Dudelsackspieler in das weihnachtliche Klangbild ein. In den weihnachtlichen Melodienbogen eingebunden war auch die effektvoll ausgeleuchtete, bunte Lichterfülle im Kirchenraum, die damit eine besondere Atmosphäre ausstrahlte.

Chorgeschäftsführer Heinz-Werner Schieren hatte in der Begrüßung für die Besucher das „Konzert in der Adventszeit als Einstimmung auf das Fest dargestellt, denn Weihnachten ist mehr als nur Geschenke!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert