DRK bedankt sich bei treuen Blutspendern

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
12166908.jpg
Der Kreisverband Jülich des DRK hat in der Bürgerhalle Koslar zahlreiche Blutspender geehrt. Foto: Wickmann

Koslar. Der Kreisverband Jülich des Deutschen Roten Kreuzes hat sich auch in diesem Jahr über zahlreiche Spender freuen können, die durch ihr unentgeltliches Engagement Menschen in Not geholfen haben. Aus diesem Anlass sind die langjährigen Spender in der Bürgerhalle Koslar mit einer Anstecknadel samt Urkunde und Präsentkorb als Dankeschön ausgezeichnet worden.

Unter dem Vorsitz von DRK-Kreisgeschäftsführer Uwe Palmen, der Blutspendebeauftragten Corinna Dreyer und des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Georg Simon wurden die Jubilare geehrt und im Anschluss bestand bei einem gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch. Als Ehrengast war der erste stellvertretende Bürgermeister der Stadt Jülich Wolfgang Gunia eingeladen worden.

„Ich möchte mich bei Ihnen allen für ihre große Spendenbereitschaft bedanken und sie können immer das Gefühl haben, etwas Gutes getan zu haben“ sagte Palmen zur Begrüßung. Aus eigener Erfahrung wisse er, wie wichtig es ist, dass immer genug Blutkonserven zur Verfügung stehen. Auch Simon und Gunia betonten in ihren Ansprachen die Wichtigkeit dieses „Dienstes an Allen“.

Für 25 Blutspenden wurden Dr. Josef Terhardt, Leonhard Strauß, Ali Culcu, Claas Habbinga, Antonia Illich, Michael Schröder, Josef Meineke, Werner Röhring und Marco Schmitz ausgezeichnet. Für 50-maliges Blutspenden wurden Ilka Dahmen, Johann Hambloch, Otti Schöngens, Wolfgang Stobbe, Margret Karduck, Eric Essling, Annegret Bellartz, Ernst Thelen, Olaf Gardeick, Jutta Platzbecker, Detlef Jauster, Mirko Götz, Heinz Theo Meurer und Gertrud Leipertz geehrt.

Bereits 75 Mal gespendet haben Hubert Peter Ritz, Herbert Josef Erdmann, Willi Grob, Bruno Prell, Annelie Riesen und Wilhelm Schumacher. Die Ehrung für 100 Blutspenden ging an Peter Josef Esser, Albert Junker, Josef Krings und Willi Dahmen. Für 125 Blutspenden wurden Karl Milz, Peter Schmitz und Herbert Radloff ausgezeichnet.

Eine ganz besondere Ehrung wurde Rudolf Vieten zuteil, der schon ganze 150 Mal bei der Blutspende war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert