Aldenhoven - DRK Aldenhoven ehrt vielfache Blutspender

DRK Aldenhoven ehrt vielfache Blutspender

Von: gre
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Im Rathaussaal Aldenhoven fand die Ehrung von Menschen statt, die bereit sind, ihr Blut anderen Menschen zur Verfügung zu stellen. Als Gemeinde habe man allen Grund, das anzuerkennen, sagte Bürgermeister Lothar Tertel bei der Ehrung der Frauen und Männer, die zum Teil über zwanzig Jahre dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverband (OV) Aldenhoven ihr Blut gespendet haben.

Insgesamt waren 13 „Spenderjubilare” zu ehren, sechs für 25-maliges Spenden, drei für 50-maliges und sogar zwei für 75-maliges Blutspenden. Lothar Tertel philosophierte über die Bedeutung des Blutspendens aber auch über den Aufwand, den der Körper des Spenders im Anschluss für seine Regeneration brauche.

Peter Kahlen, ein ehemaliger Extremsportler, der zusammen mit Günter Goldhausen mit je 75 Blutspenden in der Laudatio besonders herausgehoben wurde, bestätigte das. Am Tag nach einer Blutspende sei ihm bei einem Dauerlauf „das Licht ausgegangen”.

Der Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes, Emil Frank, der zusammen mit seinem Vize Uwe Lübbe die Verleihung der Urkunden und Ehrenzeichen vornahm, ließ in diesem Zusammenhang anklingen, dass in absehbarer Zeit eine Fusion des Ortsverbandes Aldenhoven mit dem Kreisverband Jülich anstehe.

Bürgermeister Tertel gab den DRK-Vertretern seinen Wunsch mit auf den Weg, in Aldenhoven einen Rettungsdienst, zumindest aber einen Krankentransportdienst einzurichten. Bis in die 70er Jahre gab es diesen in Aldenhoven. Für die Versorgung der Bevölkerung sei dieser nach wie vor dringend geboten.

25 mal spendeten Reiner Schmelzer, Elke Mühlenberg, Claudia Johnen, Stefanie Thiel, Josef Mühlenberg und Marko Schuba, 50 mal Gabriele Funk, Elfriede Altig und Ute Franzen und 75 mal Günter Goldhausen und Peter Kahlen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert