Dreijährige angefahren: Zeuge gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein dreijähriges Mädchen ist am Montagabend von einem Auto angefahren und dabei verletzt worden. Die Fahrerin - wohl eine junge Frau aus Jülich - machte sich dennoch kurz nach dem Unfall aus dem Staub. Ein bislang unbekannter Zeuge hat den Unfall allerdings beobachtet.

Das kleine Mädchen aus Jülich fuhr nach Angaben der Polizei gegen 21 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem geteilten Geh- und Radweg der Petternicher Straße. Auf Höhe einer Grundstückseinfahrt kam es schließlich zur Kollision mit dem Auto: Eine Frau steuerte ihren Wagen rückwärts aus der Zufahr, übersah dabei offensichtlich die Dreijährige.

Das Mädchen prallte mit dem Rad gegen das Auto, kam zu Fall und verletzte sich dabei. „Wie durch ein Wunder“ - so heißt es im Polizeibericht - blieb es bei leichten Verletzungen.  Auch die Unfallfahrerin hatte dies offensichtlich erkannt: Nachdem sie sich zunächst kurz umgeschaut hatte, flüchtete sie laut Polizei vom Unfallort.

Ein bislang unbekannter Zeuge beobachtete jedoch den Vorfall - und notierte sich das Kennzeichen des Unfallfahrzeugs. Anschließend übergab er es den Erziehungsberechtigten des Kindes, bevor er sich - ohne seine Personalien zu hinterlassen - entfernte.

Die Polizei bittet den Zeugen nun, sich unter der Rufnummer 02421 949-5234 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert