Drei Verletzte bei Schleudertour auf der A44

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
4569014.jpg
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der A 44 in Höhe von Mersch. Foto: Horrig Foto: Horrig

Juelich. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 14.30 Uhr auf der Autobahn 44 in Höhe Mersch. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Erkelenz fuhr auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Düsseldorf, als er aus noch ungeklärter Ursache plötzlich auf einen Lkw auffuhr.

Der Wagen des jungen Mannes geriet dadurch ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und kam auf der rechten Fahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall verletzten sich sowohl der 18-Jährige als auch seine beiden 17 und 18 Jahre alten Mitfahrer. Alle drei wurden ins Jülicher Krankenhaus gebracht. Glück hatte ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der auf der Überholspur unterwegs war und dem schleudernden Wagen noch rechtzeitig ausweichen konnte.

Die Feuerwehr Jülich und die Straßenmeisterei fingen auslaufende Betriebsmittel auf und säuberten die Fahrbahn. Während der Rettungsmaßnahmen wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert