Welldorf-Güsten - Drei Tage Turnierspaß beim Sophienhöhen-Cup

Drei Tage Turnierspaß beim Sophienhöhen-Cup

Letzte Aktualisierung:

Welldorf-Güsten. Der alljährliche Sophienhöhen-Cup des SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten wurde wieder auf der heimischen Kunstrasenanlage ausgetragen. 55 Jugendmannschaften aus den umliegenden Fußballkreisen hatten ihr Kommen zugesagt.

Trotz schlechter Wettervorhersage fand am Freitag Abend das Turnier der A- und B-Junioren unter besten Witterungsbedingungen statt. Die Sonne war den Akteuren hold. Im Turnier der A-Junioren setzte sich die Mannschaft des Veranstalters ungeschlagen als Turniersieger durch. Bei den B-Junioren blieb die erste Mannschaft des Veranstalters ebenfalls ungeschlagen und belegte den ersten Platz. Die zweite Mannschaft belegte hier einen guten dritten Platz.

Die Spiele der ältesten Spielklassen waren von unbedingtem Siegeswillen der jeweiligen Mannschaften geprägt, blieben aber immer freundschaftlich und fair, was besonders hervorzuheben ist.

Am Samstagmorgen musste der Turnierplan der E-Junioren umgestellt werden, da zwei Mannschaften trotz Zusage nicht erschienen waren. Gespielt wurde in einer Sechser-Gruppe im Modus Jeder gegen Jeden, wo sich schließlich das Team der SG Neffeltal-Vettweiß-Kelz knapp vor den beiden Mannschaften aus Welldorf-Güsten durchsetzte.

Zum Bedauern aller wurde das Wetter nun aber wieder schlechter. Es fing schließlich an zu regnen, was sich bis zum letzten Turnier des Tages auch nicht mehr änderte. Trotzdem ließen sich die D-Junioren davon nicht abhalten. In den beiden Gruppen setzten sich nach spannenden Spielen die Teams von FC Rasensport Tetz und Borussia Freialdenhoven durch. Im anschließenden Endspiel waren die beiden Mannschaften ebenbürtig, weshalb der Sieger schließlich im Neun-Meter-Schießen gefunden werden musste. Hier setzte sich das Team des FC Rasensport Tetz knapp gegen die Borussen durch.

Im letzten Turnier des Tages wurde der Sieger bei den C-Junioren gesucht. Auch hier erlebte der Zuschauer spannende Spiele. In den beiden Gruppen setzten sich die Mannschaften der Salingia aus Barmen und die des FC Inden/Altdorf durch. Wieder fiel die Entscheidung erst im Neun-Meter-Schießen. Das entschied der FC Inden/Altdorf knapp mit 3:2 gegen die Barmener Jungs für sich.

Am letzten Turniertag der B-Juniorinnen trat wiederum eine Mannschaft nicht an, weshalb auch hier der Plan geringfügig abgeändert wurde. Bei herrlichem Wetter spielten die Mannschaften aus Brauweiler, Beggendorf, Merken und Welldorf-Güsten den Turniersieger aus. Ungeschlagen setzte sich die Mannschaft aus Welldorf-Güsten durch.

Die Turniere der F- und G-(Bambini) Junioren sind immer etwas Besonderes. Auf Grund der Erfahrungen aus der Fair-Play-Liga muss der Spielleiter hier kaum regelnd eingreifen. Die kleinsten Kicker entscheiden größtenteils selbst darüber ob der Ball im „Aus“, oder im Tor gelandet ist. Unfaires Spiel kennen die Kleinsten gar nicht. Zuerst traten die acht F-Junioren-Mannschaften gegeneinander an. Hier setzten sich sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft aus Welldorf-Güsten in ihren Gruppen gegen ihre Verfolger durch. Im anschließenden Endspiel trotzten die jüngeren F-Junioren aus Welldorf-Güsten ihren älteren Vereinskameraden ein 0:0 ab, weshalb es wieder zum 7-Meter-Schießen kam. Erst hier konnten sich schließlich die älteren F-Junioren knapp mit 2:1 durchsetzen.

Leider wurde beim Turnier der kleinsten Kicker, der Bambinis auch wieder das Wetter schlechter. Es setzte zum Teil starker Regen ein, der die Kleinsten jedoch nicht davon abhielt, gegeneinander Fußball zu spielen. Manche Kids stellten erfreut fest, dass man beim Regen besonders gut über den Kunstrasen rutschen kann und führten dies sehr zur Freude der Zuschauer mehrfach vor. Trotzdem spielten sie natürlich auch weiter Fußball. So setzten sich in den beiden Gruppen die Mannschaften der SG Gevenich/Körrenzig und SV Viktoria 08 Koslar durch. Hier wurden, wie auch schon bei den F-Junioren, alle Plätze ausgespielt. Im Endspiel gewannen schließlich die Kinder der SG Gevenich-Körrenzig mit 2:0 gegen die Kids aus Koslar.

An allen drei Tagen war das Turnier sehr gut besucht. Auf Grund der interessanten und engagierten Spiele konnte der Besucher kurzweilige Stunden auf der Anlage verbringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert