Doppelfest versetzt Dürboslar vier Tage lang in Feierlaune

Von: gre
Letzte Aktualisierung:

Dürboslar. Dürboslar rüstet sich für Kirmes und Schützenfest. Die St.-Ursula-Schützenbruderschaft und der FC Germania feiern gemeinsam ab Freitag, 19. Juni, und mit ihnen die ganze Dorfgemeinschaft.

Das große Fest beginnt an diesem Freitag mit der Gefallenenehrung um 19.45 Uhr, dem Platzkonzert ab 20 Uhr auf dem Germaniaplatz und dem Großen Zapfenstreich, der ab 22 Uhr vor der Kirche kommandiert wird. Hierbei wirken das Musikcorps Würm und das Trommlercorps Dürboslar mit. Das große Blasorchester aus Würm ist seit Jahren hier zu Gast. In bester Erinnerung ist noch das großartige Konzert, das jüngst in der Pfarrkirche in Dürboslar stattgefunden hat.

Im Festzelt ist am Samstag, 20. Juni, der Kirmesball mit der Coverband McLingen.

Die am Christi Himmelfahrtstag gekürten Majestäten haben ihren ersten Auftritt am Sonntagmorgen, wenn im Hochamt Präses Pfarrer Wilhelm Maqua die Krönung vornehmen wird. Neues Schützenkönigs-Paar ist Urban Spelters, seit 25 Jahren Mitglied der Bruderschaft, und seine Ehefrau Bettina, ebenfalls seit vielen Jahren Mitglied der Bruderschaft. Zum Jungschützenprinzen wird deren Sohn Marvin gekrönt. Schülerprinzessin wurde abermals Lisa Schneiders. Sie ist erfolgreiche Schülerschützin und wird die Bruderschaft beim Bundesprinzenschießen vertreten.

Höhepunkt des Kirmessonntags ist der Festzug, der um 15 Uhr aufgestellt wird. Mit dabei werden einige Nachbarbruderschaften sein, die durch die reichlich mit Fahnen und Girlanden geschmückten Straßen ziehen.

Vor der Kirche wird der Vorbeimarsch stattfinden, bevor alle Teilnehmer zum Abschluss in das Festzelt einziehen, wo sie mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen bewirtet werden.

Am Montagmorgen wird um 10 Uhr zum Dankgottesdienst eingeladen. Ein weiterer Höhepunkt dieses Tages wird der abendliche Königsball- und Prinzenball sein, der um 20 Uhr beginnt. Hier stehen die Majestäten im Mittelpunkt, die um 23 Uhr zum Königstanz gebeten werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert