Jülich - DLRG-Vorstandswahlen lösten gemischte Gefühle aus

DLRG-Vorstandswahlen lösten gemischte Gefühle aus

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
5191946.jpg
Der Vorstand der DLRG Ortsgruppe Juelich
5221502.jpg
Der Vorstand der DLRG Ortsgruppe Juelich
5222178.jpg
Der Vorstand der DLRG Ortsgruppe Jülich, wird nahezu in gleicher Besetzung weiter arbeiten.

Jülich. Die DLRG-Ortsgruppe Jülich tagte im Rochus-Heim Jülich, doch nur wenige Mitglieder hatten sich dort eingefunden, um unter anderem an den Vorstandswahlen teilzunehmen. Dafür aber bewundernswerte Jugendarbeit.

Zügig wurden die Regularien abgewickelt, nachdem OG-Leiter Kurt Kelzenberg die Anwesenden begrüßt hatte. Manfred Ilbertz, Leiter des DLRG-Bezirks Düren richtete ein Grußwort an die Mitglieder. Er hatte allerdings wenig Erfreuliches zu vermelden. Mit Mühe hatten sich bei den letzten Bezirkswahlen fünf Vertreter gefunden, die den Vorstand bilden.

Dünne Personaldecke

„Das ist zu wenig“, entschied er und erklärte, dass mit dieser dünnen Personaldecke nur noch wenige Aufgaben erledigt werden können. So sei man in diesem Jahr noch beim Kanu-Rennen in Monschau dabei, und man werde auch wieder das Einsatzzentrum am Blausteinsee besetzen. Allerdings werde man diese Aufgaben wohl bald abgeben müssen, und auch den Einsatz der DLRG beim Indeland-Triathlon sah er langfristig gefährdet. Deshalb werde er bei seinen Besuchen bei allen Ortsgruppen um Unterstützung bitten, betonte er.

Durchaus positiv

Zufrieden zeigte sich Kelzenberg mit der Arbeit seiner Ortsgruppe. Die Jugendarbeit entwickle sich durchaus positiv, meinte er. So durchlaufen zurzeit einige Jugendliche die Ausbildung zum Einsatz im Wachdienst.

Im vergangenen Sommer konnten sie erste Erfahrungen im Freibad unter der Aufsicht erfahrenen Schwimmmeistern sammeln. Vielleicht, so meinte Einsatzleiter Dirk Kelzenberg, könne man in naher Zukunft wieder einen Wachdienst für den Barmener See oder den Blausteinsee stellen. Auch bei der Abteilung Rettungssport verlief alles gut. Bei den Rettungssport-Meisterschaften konnte man vier Mannschaften stellen, die gute Platzierungen erreichten.

In der AK offen männlich belegten die Jülicher Schwimmer sogar den ersten Platz und auch in den Einzelwettbewerben konnten die Jülicher gut mithalten. Eine positive Bilanz verzeichnete auch der Leiter Ausbildung, Klaus Zimmermann.

Im vergangenen Jahr wurden 63 Prüfungen zum Deutschen Jugend Schwimmabzeichen Bronze und 40 zum DJSA Silber abgelegt. Das DJSO Gold schafften 29 Schwimmer und Schwimmerinnen.

Rettungsschwimmabzeichen

48 Seepferdchen wurden vergeben, und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze wurde zehn Mal erreicht sowie vier Mal Silber. 19 Jugendliche schafften die Prüfungen zum Junior Retter.

Bewegung ist auch in die Jugendarbeit gekommen. Jugendvorsitzender Benedikt Schovenberg berichtete von zahlreichen Aktivitäten, die er und sein Team mit den Nachwuchsschwimmern unternommen hatten.

Sie reichten vom Besuch des Höhenerlebnispfades in Raffelsbrand bis zum Besuch des Phantasialandes, und auch in 2013 steht wieder eine Menge an. Dafür erntete er ein dickes Lob von der Versammlung. Solide ist auch die Finanzlage der OG, wie Schatzmeisterin Resi Hohn erklärte. Sie legte mit diesem Tag ihr Amt nieder, ebenso wie Carola Kunitz, die als Beisitzerin im Vorstand tätig war. Den beiden Damen galt der herzlichste Dank des OG-Leiters. Bei den anschließenden Wahlen wurde der Vorstand mit Kurt Kelzenberg an der Spitze mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter ist und bleibt Uli Zilinski, der auch das Amt des Geschäftsführers ausübt. Leiter der Ausbildung bleibt Klaus Zimmermann und Leiter im Einsatz Dirk Kelzenberg. Zur neuen Schatzmeisterin wurde Helene Bragard gewählt und zum Arzt Dr. Wilhelm Schütz. Beisitzer wurden Alexander Felder und Karl Frederik Werner.

Weiterhin sollten noch einige Ehrungen für zehn- und 25-jährige Zugehörigkeit zur OG doch leider war niemand der zu Ehrenden erschienen. Die Ehrungen werden nun nachgeholt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert