Dixieland in der Scheune

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
sommerjazzbu
Hinten Heu und vorne Dixie: Pim Toscanis Dixieland Allstars sorgten in der Scheune vom Wymars Hof für tolle Stimmung. Foto: Król

Kirchberg. Auf gestampften Lehmboden und vor Heuballen hielt Dixieland vom Allerfeinsten mit Pim Toscanis Dixieland Allstars Einzug in der Scheune vom Wymars Hof in Kirchberg. Der Jazzclub Jülich hatte aus der Not eine Tugend gemacht und auf Grund des strömenden Regens den Sommer-Jazz auf dem Lande kurzfristig in die Scheune verlegt.

Dies tat aber dem Publikumszuspruch und der guten Laune der Band keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, die urige Umgebung kam dem lebensfrohen Dixieland im Chicago-Stil, den die Band um den niederländischen Schlagzeuger Pim Toscani frönt, sehr entgegen.

Mit seinem tollen Rhythmus und elegantem Swing ließ er dem nasskalten Wetter keine Chance, die gute Laune des Publikums zu verwässern, so das auch die neunte Auflage dieser Jazzmatine ein voller Erfolg wurde.

„Ich bin mit dieser Musik aufgewachsen, die mich bis heute begeistert”, erklärte Pim Toscani seine Leidenschaft und die seiner alt gedienten Mitstreiter, die vor Spielfreude sprühten.

Ein Merkmal der Band ist neben dem harmonischen Zusammenspiel ihre ideenreichen Improvisationen, und bei ihren Soloausflügen hatten die Musiker reichlich Gelegenheit, ihre ganz Klasse aufblitzen zu lassen.

Von „Sweet Georgia Brown” bis „Honeysuckle Rose” spannten sie ihren musikalischen Bogen und brannten ein musikalisches Feuerwerk alter Standards des Swing und Dixieland ab. Vor allem waren es ihre brillanten solistischen Leistungen, die begeisterten.

Neben dem Bandleader, der gelegentlich bei der „Dutch Swing College Band” mitwirkt, sorgten Louis Bink (Posaune/Vocal), Pieter Swart (Klarinette/Sax.), Dick Posthuma (Piano), Richie Hensen (Bass) und Bas Toscani (Kornett) für einen swingenden Vormittag.

Dr. Werner Kremers, der 1. Vorsitzende des Jazzclub Jülich, freute sich, trotz Regen eine volle Scheune in Kirchberg begrüßen zu dürfen, und Jazz im Heu hatte auch seinen besonderen Reiz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert