Dienstwagen: Erneute Rüffel für Bürgermeister Lothar Tertel

Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. In der Diskussion um den Dienstwagen von Bürgermeister Lothar Tertel haben SPD und Freie Wählergemeinschaft (FWG) erneut scharfe Kritik geäußert.

SPD-Fraktionsvorsitzender Udo Wassenhoven sprach von einem „überdimensionierten Dienstwagen”. Der zweite 5er BMW sei „mit zusätzlicher Sonderausstattung von rund 15.000 Euro angeschafft” worden. Tertel habe „vollkommen verkannt, dass er eine wichtige Außenwirkung und Vorbildfunktion hat”.

Wassenhoven warf dem Bürgermeister vor, „lieber das Geld beim Bürgermeister einzusetzen und bei den Vereinen zu sparen als umgekehrt”. FWG-Fraktionschef Dieter Froning erinnerte Tertel daran, dass der Rat „nur eine Obergrenze” für die Dienstwagen-Kosten festgelegt habe. „Dass ein günstigerer Wagen nicht möglich sein soll, ist eine Erfindung”, hielt Froning dem abwesenden Bürgermeister vor.

Laut Haushaltsplan sollen nun auf SPD-Antrag jährlich ab 2013 jedes Jahr 1000 Euro im Fuhrpark der Gemeinde eingespart werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert