Diebe suchen Jülich dreimal heim

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Unbekannte brachen am Mittwoch im Zeitraum von 8.50 bis 22 Uhr nach Polizeiangaben in insgesamt drei Wohnungen in Jülich und Stetternich ein.

Zunächst wurde am frühen Mittwochabend gegen 18 Uhr ein Tatort in der Röntgenstraße in Jülich bekannt. Für nur etwa zwei Stunden hatte die Bewohnerin ihre Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses verlassen. Dies reichte den Dieben aus, um eine rückwärtig gelegene Tür aufzuhebeln und sämtlich Schränke und Schubladen der Frau zu durchsuchen. Sie entkamen unerkannt mit diversen Schmuckstücken.

Keine Stunde später stellte eine Geschädigte in Stetternich ebenfalls einen Einbruch in ihre Erdgeschosswohnung in der Wolfshovener Straße fest. Die Abwesenheit der jungen Frau nutzten die Täter, um zwischen 10.15 und 18.40 Uhr, ein Fenster gewaltsam zu öffnen. Möglicherweise wurden der oder die Tatverdächtigen bei ihrem Tun gestört. Lediglich zwei Räume wurden auf den Kopf gestellt. Hier fanden die Einbrecher Schmuck im Gesamtwert von mehreren hundert Euro.

Mit einem Laptop entkamen bislang Unbekannte zwischen 8.50 und 22 Uhr aus einem Objekt in der Heinrich-Casson-Straße in Jülich. Mit brutaler Gewalt hatten der oder die Diebe erst eine Außentür geöffnet und anschließend Schränke nach Beute durchwühlt. Die Polizei hat Spuren gesichert und sucht nach Zeugen. Sie können sich unter dem Polizeiruf 110 melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert