Jülich - Die Voraussetzungen für das bestmögliche Leben mit Demenz

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Die Voraussetzungen für das bestmögliche Leben mit Demenz

Letzte Aktualisierung:
10902368.jpg
Er spricht am Donnerstag in der Schlosskapelle über den Umgang mit Demenz: Peter Wißmann. Foto: Demenz Support

Jülich. Ein gutes Leben mit Demenz ist für die meisten Menschen kaum vorstellbar. Zu stark sitzen in unseren Köpfen jahrzehntelang gepflegte Negativbilder von geistig abgebauten, hilflosen und ihrer Persönlichkeit verlustig gegangenen Menschen. Unsere Gesellschaft wird jedoch vermutlich dauerhaft mit einer immer größer werdenden Zahl dementiell veränderter Menschen leben müssen.

Geht das überhaupt vor dem Hintergrund eines solchen Defizit- und zumeist auch Angstbildes? Und was bedeutet das schließlich für diejenigen, die mit einer Demenz leben müssen?

Immer mehr Demenzbetroffene haben sich in den vergangenen Jahren daran gemacht, ihr Schicksal nicht nur anzunehmen, sondern aktiv zu gestalten. Ob das Leben mit Demenz schrecklich oder gut ist, hängt nicht nur (oder vorrangig) von Veränderungen im Gehirn ab, sondern davon, wie wir alle damit umgehen und wie unser Umfeld gestaltet ist.

Peter Wißmann zeigt auf, welche Erfahrungen es dazu gibt und welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um ein gutes Leben mit Demenz möglich zu machen.

Peter Wißmann ist Leiter des Demenz Supports Stuttgart und setzt sich für die Aktivierung zivilgesellschaftlichen Engagements und eine neue Kultur in der Begleitung von Menschen mit Demenz ein. Er hat zahlreiche Bücher und weitere Publikationen zum Thema Demenz veröffentlicht.

Der Vortrag der VHS findet am Donnerstag, 24. September, um 19.30 Uhr in der Schlosskapelle Zitadelle statt, im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Welt-Alzheimer-Tag der Lokalen Allianz für eine demenzfreundliche Stadt Jülich. Die Kosten betragen acht Euro bzw. drei Euro ermäßigt für Schüler/innen. Eine Voranmeldung bei der VHS wird erbeten. Weitere Informationen (Kursnr. V05-001) gibt es bei der VHS: Telefon 02461/632-19/-20/-31 oder im Internet www.juelich.de/vhs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert