Die Stadtwerke warnen vor falschen Werbern

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Derzeit sind sie wieder in Jülich unterwegs – die unseriösen Werber, die angeblich im Namen der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) kommen, um sich Verträge zu erschwindeln.

Sie setzen auf Überrumplungstaktiken, lassen sich Unterlagen zeigen und machen dann scheinbar günstige Angebote zur Vertragsumstellung. Dann müssen diese Werber schnell etwas erledigen und nehmen alle Unterlagen mit, so dass dem so Überrumpelten kein Nachweis bleibt. Aktuell wird dieses Mal behauptet, dass alle Verträge umgemeldet werden müssen und dass dies von den Stadtwerken so gewollt sei.

„Das ist kompletter Unsinn und im höchsten Maße unseriös und kriminell“, betont SWJ-Pressesprecherin Sigrid Baum. „Unsere Mitarbeiter vereinbaren zunächst im Vorfeld des Gesprächs einen Termin. Überraschungsbesuche an der Haustür gibt es bei uns nicht“, erläutert sie. „Jeder, der auf einen solchen Werber hereingefallen ist, kann vom neuen Vertrag innerhalb von zwei Wochen zurücktreten. Unsere Kundenberater helfen gern dabei.“

Die SWJ haben einen eigenen Flyer herausgegeben. Unter der Überschrift „Aufgepasst, Jülich“ wird auf die unseriösen Methoden hingewiesen und die Unterschiede zu den SWJ-Mitarbeitern herausgearbeitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert