Freizeittipps

Die Roboter tanzen nach der Pfeife der Mädchen

Von: Daniela Mengel-Driefert
Letzte Aktualisierung:
11038990.jpg
Abschlusspräsentation des GO4It Robotik-Vertiefungsworkshops: Die Roboter tanzen nach der Pfeife der Mädchen. Foto: Mengel-Driefert
11038994.jpg
Biologie zum Anfassen: Wie sieht eine Blüte unter dem Mikroskop aus? Maria und Lehramtsanwärterin Nataliya Danylyuk finden es heraus. Foto: Mengel-Driefert

Barmen. Ferien sind zum Chillen da. Fehlanzeige. Im Science College Overbach (SCO) wird in den Herbstferien experimentiert, mikroskopiert, programmiert. Und das Erstaunliche ist: Den Schülern scheint das großen Spaß zu machen.

180 Kinder und Jugendliche aus der Region und dem gesamten Bundesgebiet beteiligen sich derzeit in sieben verschiedenen Veranstaltungen zum Themengebiet Wissenschaft und Technik im Herbstworkshop 2015 im Science College Overbach.

Mit dabei: Charlotte und Lara. Sie besuchen den Robotik-Workshop für Mädchen. Warum? „Es macht einfach Spaß, dem Roboter zu sagen, was er machen soll“, antwortet Lara. Charlotte pflichtet ihr bei: „Wir haben gelernt, wie das geht“.

Jeweils zwei Mädchen bauen in dem viertägigen GO4IT Robotik-Vertiefungsworkshop einen Lego Mindstorms Roboter zusammen und programmieren ihn. Veranstalter ist ein Bildungspartner des SCO, das Schülerlabor Informatik der RWTH Aachen. Das Ziel: „Die Mädchen machen die Erfahrung, dass sie die Macht haben, zu gestalten“, sagt Leiterin Nadine Bergner. Sie bringen den Roboter dazu, dass zu tun, was sie möchten: Fahren, Anhalten, Tanzen, wie auch immer. Vier Tage sind die 15 Teilnehmerinnen im SCO zusammen, die Kosten sind gering, ein Essensbeitrag fällt an, den Löwenanteil übernimmt der Arbeitgeberverband Gesamtmetall.

Es riecht nach Feuer

Die Mädchen sind nicht nur von der Informatik begeistert. Charlotte und Lara schätzen die Kurs-Gemeinschaft, haben sich auf Anhieb verstanden. Während der Abschlusspräsentation zeigen die Mädchen, was sie gelernt haben: Die Roboter tanzen nach ihrer Pfeife, reagieren auf Lautstärke, auf Töne, auf eingestellte Entfernungen. „Das ist für die Mädchen eine tolle Erfahrung, etwas zu können, was die anderen, auch die Jungs, nicht können“, sagt Bergner.

Für die kleineren Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren findet parallel eine Etage höher die Entdecker-Woche im Rahmen der Herbstakademie des Kreises Düren statt. Hier geht es geht um Chemie und Biologie. Die Grundschüler führen Experimente durch, beim Betreten des Raumes riecht es nach Feuer. Die Kinder sind mit Schutzbrillen ausgestattet. Lehrer Witold Franke erklärt den Schülern, wie wichtig die volle Aufmerksamkeit beim Experimentieren ist.

Im nächsten Raum werden Naturmaterialien untersucht. Maria hat sich eine Blüte unter das Mikroskop gelegt. Lehramtsanwärterin Nataliya Danylyuk unterstützt sie. Rusbeh Nawab, Leiter des Science College: „Das SCO nicht nur ein Lernort für Schüler. Wir sind auch zertifizierter Praktikumsort für Lehramtsstudierende der RWTH Aachen.“

Den Schülern bietet der außerschulische Lernort Einblicke in Studien-und Berufsmöglichkeiten, verbessert ihre Lern- und Berufschancen. Im Herbstworkshop ebenfalls dabei: 54 Jugendliche mit Migrationshintergrund. Sie experimentieren in der MINT Forscherwerkstatt der Start Stipendiaten, 25 Jugendliche beteiligen sich an der Ferienakademie Ethik und Wissenschaft in Biotechnologie und Hirnforschung und weitere 27 Jugendliche an der Schülerakademie Teilchenphysik.

Wer das Science College kennenlernen möchte, hat die Gelegenheit am Samstag, 24. Oktober, anlässlich des 2. Overbacher Astromarathons. Das SCO lädt ein zu Mitmach-Experimenten für die ganze Familie im Schülerlabor, Himmelsbeobachtungen im AstroLab, Vorträge und Diskussionen mit Experten und Hobbyastronomen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert