Broich - Die Polizei wird im Morgengrauen nach Broich gerufen

Radarfallen Bltzen Freisteller

Die Polizei wird im Morgengrauen nach Broich gerufen

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Broich. Diverse Merkwürdigkeiten ranken sich um eine private Feier vornehmlich dunkelhäutiger Gäste in der Bürgerhalle Broich, zu der am frühen Sonntagmorgen auch die Polizei gerufen wurde, wie Sprecher Willi Jörres auf Anfrage bestätigte.

Demnach sind die Ordnungshüter gegen 5.30 Uhr wegen einer Sachbeschädigung alarmiert worden. Nachdem kurz darauf eine „größere Schlägerei” an gleicher Stelle angezeigt wurde, sei ein größeres Polizeiaufgebot nach Broich entsandt worden.

Bei einer Geburtstagsfeier in der dortigen Bürgerhalle, so Jörres weiter über den bislang bekannten Hergang, habe es zunächst einen verbalen Streit zwischen Gästen gegeben, bei dem es um die Regulierung des Schadens ging, der an der Eingangstür der Halle entstanden war. Als der Streit in Handgreiflichkeiten eskalierte, sei eine Person verletzt worden sei, die allerdings von den Beamten nicht mehr angetroffen wurde, berichtet der Sprecher. Seine Kollegen hätten vor Ort noch den Sachschaden und die Personalien der Gäste aufgenommen. Im übrigen dauerten die Ermittlungen noch an.

Ob die Farbigen untereinander in Streit gerieten oder ob sie von einer Gruppe Rechtsradikaler, die dazukamen, „aufgemischt” worden sind, wie ebenfalls kolportiert wird, ist weiterhin unklar.

„Keiner weiß, was Sache ist”, wiegelt Ortsvorsteher Heinrich Müller, der sich inzwischen vom Ausmaß der Beschädigungen überzeugt hat, die hochkochenden Gerüchte ab.

Werner Schumacher, in Broich auch als „Hallenvater” bekannt, äußert sich ebenfalls betont zurückhaltend: „Über den Hergang weiß ich nichts, ich habe geschlafen”, sagte er am Mittwoch auf Nachfrage. Allerdings äußerte er gegenüber Gert Marx vom Jülicher Schul- und Sportamt seine Verwunderung darüber, dass die Veranstaltung am Samstag bis Mitternacht nur sehr spärlich besucht war. Der große Run von Gästen setzte also erst später ein. Den Besuch der Mieterin, die die Schäden begleichen muss, erwartet Marx für heute. Ansonsten, so der städtische Beamte, „warten wir auf den Polizeibericht”, den das Rechtsamt angefordert habe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert