Jülich - Die Jülicher Weihnachtsmeile im Advent

Die Jülicher Weihnachtsmeile im Advent

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
15745319.jpg
„Jülich im Advent“: Die Aktionsreihe der Stadt hat viele Unterstützer und ein vielfältiges Angebot bis hin zu neuen Souvenirs. Start ist am 1. Dezember, Höhepunkt das dritte Adventswochenende. Foto: Uerlings
15744504.jpg
Bürgermeister Axel Fuchs ist begeistert: „Jetzt kann man sich Jülich ans Revers heften!“ Foto: Uerlings

Jülich. Eine gute Woche nach der Eröffnung des traditionsreichen Weihnachtsmarktes auf dem Schlossplatz startet am 1. Dezember unter dem Namen „Jülich im Advent“ ein fulminanter Jahres-Endspurt in der Innenstadt. „Das ist ein absolutes Highlight, es ist fast täglich etwas los“, sagte Bürgermeister Axel Fuchs bei der Vorstellung des Programms, das Musik, Kunst, Spaßsport, Unterhaltung und Shopping umfasst und am dritten Adventswochenende seinen Höhepunkt erlebt.

Von der Kölnstraße über den Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz, Kirchplatz, Markt, Kleine Rur- und Grünstraße bis hin zur Südbastion des Brückenkopfparks mit dem Adventsmarkt entsteht in der Herzogstadt so etwas wie eine vorweihnachtliche Meile.

Die erste Weihnachtsrallye in der City gehört dazu, zwei Eisstock-Kunstbahnen stehen auf dem Kirchplatz zur Verfügung, die Geschäfte sind am 17. Dezember verkaufsoffen. Außerdem endet an diesem Abend eine fünftägige Ausstellung des Kunstvereins im Hexenturm, die von sieben Kunstschaffenden gestaltet wird (Vernissage am 13. Dezember, 17 Uhr).

„Wir wollen die Innenstadt beleben, den Handel stärken und eine Verbindung schaffen zwischen dem Brückenkopfpark, der Stadt und dem Weihnachtsmarkt“, erklärte Gisa Stein die Grundkonzeption. Das Amt für Stadtmarketing hat die Aktion „Jülich im Advent“ nun zum vierten Mal in Eigenregie auf die Beine gestellt, allerdings geht das nicht ohne Partner wie Stadtwerke, Sparkasse, Werbegemeinschaft Jülich und Medienhaus Aachen.

Vier Tage sind die Eisstockbahnen auf dem Kirchplatz nutzbar: vom 14. bis 17. Dezember. Am letzten Tag soll von 13 bis 15 Uhr zum zweiten Mal eine Stadtmeisterschaft ausgetragen werden. Wer die Bahnen auch außerhalb dieses Wettbewerbs kostenlos nutzen möchte, sollte sich wie die Turnierteams (drei Personen) vorher anmelden: unter Telefon 02461/63418 oder per Mail an stadtmarketing@juelich.de. Unmittelbar neben den Eisstockbahnen gibt es ein kleines kulinarisches Angebot, eine Musikbühne und die Fotokiste des Super Sonntag.

Die musikalische Gestaltung übernehmen die Bigband der Musikschule, die „Dukes of Brass“, Virginia Lisken, Johnny Sanders, Tom Drost und seine Tochter Ronja, die Kinderchöre Soluna und Sterntaler. Höhepunkt ist am Sonntag, 17. Dezember, ab 14.30 Uhr das offene Singen verschiedener Jülicher Chöre.

Vielfältiges Angebot an Souvenirs

Das Amt für Stadtmarketing hat zudem die Souvenir-Palette deutlich verbreitert. So gibt es nun neben den Plätzchenausstechern Zitadelle, Hexenturm und Muttkrat auch den Fuchs, der im Original als überlebensgroße Skulptur am Schwanenteich zu finden ist. „Jetzt kann sich Jülich jeder ans Revers stecken“, sagte Bürgermeister Axel Fuchs erfreut, als er die neuen Pins/Anstecknadeln mit Stadtwappen und Logo präsentierte.

Aufkleber mit der Jülicher Skyline, Postkarten mit Comic-Zeichnungen Jülicher Attraktionen, Schokoladenboxen als „süße Jülicher Grüße, Ausmalbücher und vieles mehr sind zu finden. All das gibt es in der Regel in der Tourist-Info am Schlossplatz, im Advent aber dem Weihnachtsmarkt selbst. Hier ist die Stadtverwaltung erstmals in einer Hütte vertreten, wo sich täglich wechselnd Einrichtungen und Vereine der Stadt präsentieren: beispielsweise Brückenkopf-Park (mit Dauerkarten-Verkauf), Kulturbahnhof, Stadtwerke (Gewinnspiel), Bürgerbusverein, Volkshochschule und viele andere.

Zum glänzenden Start dieser Aktionsreihe erstrahlt am 1. Dezember (17 Uhr) erstmals Jülichs größter Adventskalender: In den Fenstern des Alten Rathauses wird jeden Tag eines der neuen Bilder beleuchtet, die von Jülicher Kindergärten gestaltet wurden – zum Schluss auf drei Etagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert