Die hübsche Braut Dasgip vom Fleck weg „geheiratet”

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
Dasgip-Vorstandsvorsitzender D
Dasgip-Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas Drescher. Foto: Uerlings

Jülich/Hamburg. Gute Nachrichten vor dem Jahreswechsel, und eine aus Sicht des Unternehmens nicht minder gute gleich zum Start 2012: die Jülicher Dasgip AG kommt nicht aus den Schlagzeilen.

Nachdem der Hersteller von Laborgeräten und Softwarelösungen zuletzt seine Produktions- und Fertigungskapazitäten in der Herzogstadt verdreifacht hat, wurde am Donnerstag der Verkauf an die Hamburger Eppendorf AG bekannt.

Damit sind keine strukturellen Veränderungen am Standort Jülich verbunden, wie unsere Redaktion in Erfahrung brachte.

Dasgip-Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas Drescher erklärte: „Die Strategien und Firmenkulturen von Dasgip und Eppendorf passen hervorragend zusammen.” Mit Hilfe der erweiterten Vertriebs- und Servicemöglichkeiten der regionalen Eppendorf-Organisationen könnten die Produkte aus Jülich „erfolgreich alle bedeutenden Märkte weltweit erreichen”. Eppendorfs Vorstandsvorsitzender Dr. Dirk Ehlers, sagte: „Dasgip ist eine strategisch wichtige Ergänzung für die Eppendorf Gruppe.”

Das Jülicher Unternehmen hat seit 2006 den Umsatz jährlich um 25 Prozent gesteigert, war also eine durchaus „hübsche Braut”. Sie wurde nun vom 2000 Mitarbeiter starken Hamburger Konzern vom Fleck weg „geheiratet”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert