Die Hauptschule Inden bleibt ein Sanierungsfall

Letzte Aktualisierung:

Inden/Altdorf. Die Gemeinschaftshauptschule (GHS) Inden bleibt eine Baustelle. Im Indener Bauausschuss hat Architekt Bernd Bolten die aktuelle Mängelliste vorgestellt.

Nach der abgeschlossenen PCB- und Brandschutzsanierung hatte niemand damit gerechnet, dass noch weit mehr Geld in das Gebäude investiert werden muss. „Das ist schon eine ernüchternde Bestandsaufnahme vor dem Hintergrund, dass wir schon wesentliche Mittel da reingesteckt haben”, resümierte Bürgermeister Ulrich Schuster. Das aus dem Jahr 1971 stammende Gebäude weist an allen Ecken und Enden zum Teil schwerwiegende Mängel auf.

Die 318.500 Euro, die der Gemeinde Inden aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung zur Verfügung stehen, sind zweckgebunden für die Sanierung des Klassentraktes der Hauptschule.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert