Die erste Fahrradbörse an der Titzer Primus-Schule

Von: labr
Letzte Aktualisierung:
Fahrradbörse
Christiane Püllen-Lanckohr (v.l.), Elisabeth Hannen-Zimmermann und Elisabeth Tambour legen den Grundstein für eine neue Tradition. Foto: Broderius

Titz. Am Wochenende veranstaltete der Förderverein der Primus-Schule Titz seine erste Fahrzeugbörse in der Aula der Schule. Verkauft wurden in erster Linie Fahrräder, aber auch Roller, Bobby Cars, Dreiräder und Zubehör. 15 Prozent des Verkaufserlöses kamen dabei den Kindern der Primus-Schule zugute.

Der Verein, der von Christiane Püllen-Lanckohr (1. Vorsitzende), Elisabeth Tambour (2. Vorsitzende) und Elisabeth Hannen-Zimmermann (Schatzmeisterin) geführt wird, besteht seit einem Jahr und befindet sich deshalb genau wie die Schule selbst noch in der Aufbauphase. Trotzdem erweist sich der Förderverein bereits als unverzichtbar und hat schon im vergangenen Jahr durch die Übernahme von Fahrtkosten und der Sammlung von Spenden an der Qualität des Alltags der Kinder mitgewirkt.

Große Beteiligung

Bei der Fahrzeugbörse zeigte sich unerwartet große Beteiligung. Insgesamt kam – unterstützt durch das Kuchenbuffet und den Getränkeausschank der Eltern – einiges an Geld zusammen. Die Primus-Schule Titz folgt einem Schulmodell, das die Klassen 1 bis 10 umfasst und alle Abschlüsse der Sekundarstufe 1 anbietet.

Von Vorteil für die Schüler sei vor allem die Heimatnähe der Schule, die den Kindern den langen Busweg zu umliegenden weiterführenden Schulen erspare, so Püllen-Lanckohr. Auch profitierten insbesondere die förderbedürftigen Schüler von den Geldern und den damit angeschafften Materialien und Medien. „Mein Sohn hätte wegen seines motorischen Defizits eigentlich zur Förderschule gemusst“, berichtete eine Mutter. „An der Primus-Schule jedoch bekommt er wöchentlich Förderung und kann ganz normal wie alle anderen Kinder seinen Abschluss machen.“

Dass die Fahrzeugbörse nicht nur einem, sondern gleich einem doppelten guten Zweck diente, bewies eine Teilnehmerin, die mit dem Kauf eines Fahrrads einen Flüchtlingsjungen bereicherte.

Die Fahrzeugbörse des Fördervereins soll nun jährlich wiederholt werden. Auch sind weitere Aktionen geplant, darunter ein Stand am Titzer Weihnachtsmarkt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert