Körrenzig - Dia-Vortrag in Körrenzig: Faszination Jakobsweg

CHIO Freisteller

Dia-Vortrag in Körrenzig: Faszination Jakobsweg

Letzte Aktualisierung:
14781122.jpg
Bilder und Informationen vom Jakobsweg gibt es am Freitagabend in der Alten Kirche Körrenzig. Foto: Christoph Graaff

Körrenzig. Im Rahmen der Reihe „Kultur Alte Kirche“ steht in Körrenzig ein Dia-Vortrag mit dem Titel „Lebenswege – Pilgerwege“ am Freitag, 16. Juni, um 19.30 Uhr auf dem Programm.

Pfarrer Christoph Graaff, 1968 in Düren geboren, war von 2000 bis 2006 Pfarrer in der Weggemeinschaft Linnich. Seit 2007 ist er Pfarrer in Eschweiler und als Seelsorger in der Pfarre St. Peter und Paul und im St.-Antonius-Hospital tätig. Er bat Dr. Bischof Heinrich Mussinghoff, ihm zu seinem 20-jährigen Weihejubiläum 2016 zu erlauben, zu Fuß nach Santiago de Compostela zu pilgern. Er erhielt das Einverständnis und machte sich binnen einer Woche auf den Weg.

Christoph Graaff berichtet in diesem bebilderten Vortrag von seiner Pilgerreise über den Jakobsweg und dessen Faszination. Er war 63 Tage unterwegs. Christoph Graaff: „Der Pilger nimmt auf seinem Weg die Blumen am Wegesrand wahr, aber in ihnen spiegeln sich Worte der Wonne wider. Er sieht auch die Disteln und das vertrocknete Gras, und wieder entstehen in seinem Geiste Assoziationen zu seinem eigenen Lebensweg. Der Weg geht steil bergauf, er wird steinig, dann wieder eben und danach kurvig, um schließlich leicht bergab schnurgerade in den nächsten Ort zu führen. So wird der Weg für Abschnitte im eigenen Leben. Man erinnert sich an Ereignisse, die schwer waren, und an solche, die von Leichtigkeit und Lebensfreude geprägt waren. Der Pilger geht den Weg, und auf einmal geht der Weg den Pilger.“

Vor der Veranstaltung bietet sich die Gelegenheit, ein Modell der Alten Kirche im Maßstab 1:150 zu besichtigen, das von Dr. Christoph Meixner hergestellt wurde. Nach dem Vortrag sind die Gäste zu einer Begegnung mit dem Referenten im Pfarrheim eingeladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert