Der Rurdorfer Sommer-Cup ist eröffnet

Letzte Aktualisierung:
12549248.jpg
Im Eröffnungsspiel setzte sich der FC Rurdorf mit 5:0 gegen den SSV Körrenzig durch. Links Kevin Lenzen, der das 1:0 für den FCR schoss, im Duell mit dem Körrenziger Dominik Sauer. Foto: Kròl

Rurdorf. Unter den besten Voraussetzungen fiel am Montagabend der Startschuss zum 32. Rurdorfer Sommer-Cup um den Pokal der Sparkasse Düren. Das Eröffnungsspiel bestritten Gastgeber FC Rurdorf und der SSV Körrenzig, bei dem sich das Rurdorfer Team mit 5:0 durchsetzte.

Als Trainer der Platzelf fungierte Yannic Schönen, der seinen Vater vertrat.

Auf dem bestens präparierten sattgrünen Rasen tat sich der A-Ligist in der ersten Halbzeit schwer gegen eine gut gestaffelte Mannschaft des Körrenziger Trainers Frank Faßbender. Im Spiel nach vorne unterliefen den Akteuren des FC 06 zu viele Fehler gegen den C-Ligisten. Kurz vor der Pause erzielte Kevin Lenzen nach einem Freistoß das längst überfällige 1:0 für Rurdorf.

Nach dem Seitenwechsel kamen die favorisierten Rurdorfer immer besser ins Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. Dem schnellen Spiel und den hohen Temperaturen im Rurtalstadion musste der SSV schließlich Tribut zollen. Mit guten offensiven Kombinationen und schnellen Aktionen über die Außenspieler fielen dann auch die Tore für die Schönen-Elf durch Jürgen Mantik 2:0, Peter Kappertz 3:0, Rene Heck 4:0 und Yannic Schönen 5:0.

Für die neu formierte Rurdorfer Mannschaft war es vor den vielen heimischen Zuschauern ein guter Start ins Turnier. „Vom Ergebnis her war das Spiel ok. Die Körrenziger haben sich gut verkauft, und ich glaube, sie werden eine gute Rolle in der Kreisliga C spielen“, meinte Yannic Schönen. Seine Mannschaft trifft am kommenden Freitag auf den Bezirksligisten Concordia Oidtweiler und hat damit eine sehr schwere Aufgabe vor der Brust.

„Alles ist bereit, und wir sind froh, dass es endlich losgeht“, sagte Mario Lenzen, der 1. Vorsitzende des FC Rurdorf vor dem Spiel. Er wünscht sich nach dem verheißungsvollen Auftakt für die nächsten zwei Wochen gute Spiele, viele Zuschauer und bestes Sommerwetter.

Am Mittwoch kommt es erneut zu einem Lokalderby von Mannschaften aus dem Linnicher Stadtgebiet. Um 19 Uhr treffen der SC Ederen und die SG Broich/Tetz aufeinander. Von der Papierform ist der SCE als A-Ligist fraglos in der Favoritenrolle. B-Ligist Broich/Tetz wird sich allerdings nicht kampflos seinem Schicksal ergeben. Wie im Pokal schreiben auch und gerade Lokalderbys ihre eigenen Gesetze.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert