„Der Prozess“: Kafka zum Start des Theater-Festivals

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
14740281.jpg
Auf der Startposition: Ein Teil des Ensembles probt auf der Bühne der Stadthalle Jülich. Foto: Wolters

Jülich. Mit der Aufführung des Kafka-Klassikers „Der Prozess“ haben sich die beiden Literaturkurse der Q1 des Gymnasiums Zitadelle eine „harte Nuss“ ausgesucht, wie die Kursleiter Jana Pelzer und Ugur Ekenar bekennen.

Seit vergangenen Donnerstag wird das Stück intensiv in der Jülicher Stadthalle einstudiert, wo am Mittwoch um 19.30 Uhr gleichzeitig das Theater-Festival des Gymnasiums beginnt. Eine weitere Aufführung folgt am Donnerstag um 19.30 Uhr.

Zur Kooperation der Kurse ist es gekommen, um die insgesamt 30 Rollen überhaupt besetzen zu können. Weitere Pennäler, die auch das Bühnenbild gestaltet haben, sind unter anderem damit beschäftigt, die Technik zu bedienen.

„Ein bischen Adrenalin braucht man“, sagt Pelzer zum Lampenfieber, das umso stärker steigt, je näher die Aufführung rückt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert