Der Moschee-Neubau verzögert sich wegen Parkplatz-Problemen

Von: Adi Zantis
Letzte Aktualisierung:
13205980.jpg
Als Blickfang soll einmal die neue Moschee im Gesamtkomplex in Aldenhoven verwirklicht werden. Foto: Zantis

Aldenhoven. Der Neubau einer Moschee in der Aldenhovener Gartenstraße ist derzeit ins Stocken geraten. Seit Anfang des Jahres liegen die Pläne für den Abriss des alten Gebäudes und den Neubau bei den Behörden zur Genehmigung vor. „Wir treten immer noch auf der Stelle“, teilte der Türkisch-Islamische Kulturverein mit.

„Es fehlt uns immer noch die Baugenehmigung. Knackpunkt sind die Parkplätze. Ein erster Entwurf konnte nicht genehmigt werden. Auch die eingereichten Überarbeitungen konnten das Bauamt nicht überzeugen, obwohl insgesamt vier Alternativen zur Auswahl angeboten wurden. Jetzt muss wieder nach neuen Lösungen gesucht werden, die uns dann vor neue Schwierigkeiten stellen.

Es kann und darf nicht sein, dass so ein Projekt allein nur an den Parkplatzplänen scheitern soll. Wir sind in unserer islamischen Gemeinde enttäuscht und bedauern sehr die verzögerten Entwicklungen.“ Der geplante Neubau mit dem Blickfang eines großen Moschee-Komplexes und breiter Außentreppe sowie einem 18 Meter hohen Minarett wird in seiner Gesamtkonzeption nach Mekka ausgerichtet.

Der Kreis entscheidet

Die vielseitige Gebäude-Konstruktion bietet neben der eigentlichen Moschee zusätzlich noch Räume für soziale Zwecke, für Jugendliche und Senioren sowie multifunktionale Kellerräume. Wie Bauamtsleiterin Anita Klotz von der Gemeindeverwaltung Aldenhoven auf Anfrage mitteilte, wird die Baugenehmigung für die Moschee vom Kreis Düren bearbeitet.

Bei einem sogenannten „Abstimmungsgespräch“ sind dabei Sorgen von Bürgern bezüglich der Stellplätze angesprochen worden. In dem Verfahren will sich aber die Gemeinde Aldenhoven „verbindend einbringen und vermitteln“, betonte die Bauamtsleiterin. Vor allen Dingen können aber auch die Antragsteller mit ihren Vorschlägen hierzu Stellung beziehen.

Nach wie vor, so wurde erwähnt, findet das Bauvorhaben sowohl bei den Anwohnern als auch bei der Bevölkerung in Aldenhoven „großes Interesse“. In Verbindung mit dem Bauamt will sich auch Bürgermeister Claßen in der Angelegenheit um eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung bemühen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert