Der JTV ruht auf stabilen Säulen

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14512612.jpg
Ehrungen und Neuwahlen standen beim JTV auf der Tagesordnung.

Jülich. Der Jülicher Turnverein ist gut aufgestellt. Dies wurde auch bei der Jahreshauptversammlung im Jülicher Haus Heitzer deutlich, denn schnell und harmonisch wurde die Tagesordnung abgearbeitet, nachdem der 1. Vorsitzende Harald Garding die Vereinsmitglieder begrüßt hatte.

Auch ein so schwieriger Punkt wie Beitragserhöhungen wurden einvernehmlich behandelt. So steigen ab dem 1. Januar 2018 die Beiträge für Kinder und Jugendliche von 46 auf 52 Euro, Erwachsene zahlen dann 84 Euro statt bisher 74 Euro und der Familienbeitrag steigt von 122 Euro auf 144 Euro an. Dies, so fanden alle, sei noch moderat zumal die letzte Beitragserhöhung 1992 stattfand und zur Umstellung auf den Euro die Beiträge lediglich angepasst wurden.

Nahezu konstant sind mit 850 die Mitgliederzahlen geblieben. Großartige Neuigkeiten hatten Harald Garding nicht zu verkünden. Allerdings ist die neue Homepage fertig, und der Vorsitzende bat die Abteilungen, Geschäftsführerin Marie Göcking, die die Homepage betreut, mit Informationen „zu füttern“ Es freute ihn außerdem sehr, dass der JTV auf Grund der Kooperationen mit Kindergärten und Schulen auf dem Weg zu einem „Kinderfreundlichen Sportverein NRW“ ist.

Der JTV hatte sich außerdem bei einem Förderprogramm des Landes 1000 x 1000 beworben und den Zuschlag erhalten. Die Förderung fließt nun in die Anschaffung neuer Sportgeräte.

Gut läuft es auch in den einzelnen Abteilungen. Aller Voraussicht nach wird die Basketballabteilung reanimiert, und sie kann sogar mit einer Mannschaft den Spielbetrieb aufnehmen. Rund zehn Spieler und Spielerinnen sind beim Badminton dabei, 122 Mitglieder davon 85 Jugendliche beim Handball. Neben der Herren und der Damenmannschaft hat der JTV von der A-Jugend bis zu den Minis alle Altersklassen besetzt.

In der Leichtathletik sind 16 bis 20 Sportler und Sportlerinnen aktiv, die allerdings an keinen Wettkämpfen teilnehmen. Der Prellball wird vor allen Dingen von älteren Sportlern geschätzt. Gut besucht sind die Übungsstunden der Turner. Beim Volleyball gibt es drei Trainingsgruppen wovon sich die Leistungs-Mixed ganz gut in der Verbandsliga behauptet.

Auch der Kassenbericht, den Jörg Schmitz vorlegte, sah gut aus. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden Dagmar Weismann als 2. Vorsitzende, Anne Hausmann-Balgheim und Hannelore Brendt als Sportwartinnen und Raimund Schleeger als Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt.

Weiterhin stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte der Vorsitzende Anneliese Dresen, Odete Loggen und Christa Frauenrath. Adolf Burghardt gehört seit 40 Jahren dem JTV an und sogar 65 Jahre Hans Beyß. Er führte außerdem 39 Jahre lang die Kasse des Jülicher Turnvereins und ist heute Ehrenvorstandsmitglied.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert