Der Brückenkopfpark ist fit für den Sommer

Letzte Aktualisierung:
parkopenbu
Bevor der Frühling alles Grün mit Macht sprießen lässt, werden noch die Themengärten in Form gebracht. Park-Chefin Dr. Dorothee Esser (r.) macht sich ein Bild vom Fortgang der Arbeiten. Foto: Jonel

Jülich. Irgendwie fühlt es sich noch nicht so an, aber es ist Sommer im Brückenkopf-Park. Zumindest in der Unterscheidung zur Wintersaison. Seit dem 1. März muss auch unter der Woche von 9 bis 18 Uhr wieder Eintritt gezahlt werden. Die gute Nachricht: Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben.

Besuchermäßig ist aber immer noch eher Winter als Sommer. Das Grün-Team wirbelt fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit in allen Ecken des Parks, um ihm nicht den letzten, aber einen neuen Schliff zu geben.

Dass die emsige Truppe den Winter nicht verschlafen hat, sieht der wissende Besucher beispielsweise an den Baumstreben im Apfelquadrat. Elf Jahre nach der Landesgartenschau waren die markanten roten Streben durchgefault. Sie wurde komplett ersetzt und erstrahlen nun in sattem, etwas dunklerem Rot als die Vorgängergeneration.

Überhaupt: „Rot ist die Farbe des Jahres”, ruft Park-Chefin Dr. Dorothee Esser aus. Die eigens angefertigten Fahrradständer am Lindenrondell und manches Spielgerät tragen ein rotes Farbgewand.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert