Denkmal in der Grube: Bauausschuss erörtert Unterschutzstellung

Von: gep
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Der Fundort mit Artefakten aus der Neusteinzeit und der Metallzeit in einer Kiesgrube in Aldenhoven ist von derartiger Bedeutung, das er endgültig als Bodendenkmal in die Denkmalliste der Gemeinde eingetragen werden soll.

Wie berichtet, hat die Außenstelle Nideggen des Amtes für Bodendenkmale des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) dort eine vor-geschichtliche Siedlung mit 26 Befunden entdeckt. Es handelt sich hierbei um Pfostengruben von Fachwerkgebäuden und Siedlungsgruben, die zu einem oder mehreren Gehöften gehören.

Es handelt sich dabei sauf der Fläche der geplanten Kiesgrubenerweiterung um Teile einer jungneolithischen als auch einer metallzeitlichen/eisenzeitlichen Siedlung. Zu dem Siedlungsplatz gehörte ein Hofplatz, der mit Gruben zur Gewinnung von Lehm für das Fachwerk übersät war. Diese Gruben sind in Zweitfunktion u.a. mit Siedlungsabfällen verfüllt, die dem Archäologen eine Vielfalt von wissenschaftlichen Erkenntnissen liefern.

Zugleich wurde ein eisenzeitliches Gräberfeld entdeckt. Gefunden wurden drei Brandgräber mit Grabbeigaben.Funde aus der sogenannten Urnenfeldkultur sind im Rheinland nicht allzu häufig belegt Schon im August 2011 hatte das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege die vorläufige Unterschutzstellung beantragt, Mitte Dezember dann die endgültige Unterschutzstellung.

Darüber wird der Bauverwaltungsausschuss auf seiner Sitzung am Donnerstag, 9 Februar, um 18 Uhr im Rathaus beraten. Der Kiesgrubenbetreiber, so Baudezernentin Anita Klotz, „kann schon abgraben, muss aber die Auflagen beachten”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert