Den vergebenen Chancen nachgetrauert

Von: tm
Letzte Aktualisierung:

Lich-Steinstraß. Zweimal hat Germania Lich-Steinstraß die gute Gelegenheit ausgelassen, wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

In der Nachholpartie gegen Nierfeld und am vergangenen Sonntag bei Brandenberg/Bergstein kassierten die Germanen unnötige Niederlagen.

Vor den Begegnungen hatte Lich-Steinstraß‘ Trainer Jasko Coralic jeweils gefordert, „keine Geschenke“ zu machen und „die Torchancen nicht zu liegen zu lassen“. Beides hatten seine Akteure wohl nicht verstanden, zumindest nicht beherzigt.

Gegen Nierfeld kassierten die Gastgeber gegen Ende einen Treffer, weil sich die Abwehr komplett bei einem Freistoß verschätzte. Das kann passieren und wäre zu verschmerzen, wenn man die eigenen Chancen nützen würde. Aber bereits in der ersten Halbzeit ließ Thomas Mudrack mindestens zweimal (31., 39.) gute Chancen aus. Auch Hussein Alawie scheiterte kurz nach Wiederanpfiff (50.) in sehr aussichtsreicher Position.

Bei Brandenberg/Bergstein bestimmte Lich-Steinstraß über die gesamte Dauer das Geschehen, ging sogar durch Alawie in Führung (36.) und vorlor trotzdem. Weil die Mannschaft nicht aufpasste, kassierte sie nur zwei Minuten nach der eigenen Führung den Ausgleich durch Yusuf Duman.

Und hatte dann auch noch Pech als Markus Neuber einen Elfmeter gegen Torhüter Thomas Mörs verlor (85.), was wenigstens einen Punkt bedeutet hätte. In der Zwischenzeit waren die Gastgeber durch einen von Maximilian Weinberger (55.) verwandelten Foulelfmeter in Führung gegangen.

„Ich kann meinen Spielern kaum einen Vorwurf machen“, sagte Trainer Coralic. „Wir haben wenig Chancen zugelassen, waren sehr diszipliniert. Und Fehler passieren. Mein Vorwurf kann nur sein, dass wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben.“ Verbessern möchte der Trainer allenfalls die Abstimmung im Angriff.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert