Den Aufstieg bereits im ersten Jahr geschafft

Letzte Aktualisierung:

Linnich. Die Herrenhandballmannschaft des Pol.-TuS Linnich sorgte bereits in ihrem ersten Jahr für eine Überraschung. Das junge Team unter Trainer Patrick Lange – viele der Mannschaft könnten altersmäßig noch in der A-Jugend spielen – schaffte bereits nach einem Jahr den Aufstieg von der 3. Kreisklasse in die 2. Kreisklasse des Handballkreises Aachen-Düren.

Die kontinuierliche jahrelange Aufbauarbeit von Abteilungsleiter Lutz Neuefeind und seinem Trainerteam, beginnend mit der F-Jugend, machte sich nun ein weiteres Mal bezahlt.

Die erste Meisterschaftssaison als Herrenmannschaft war insbesondere in der Rückrunde sehr erfolgreich. Alle Spiele der Rückrunde bis auf zwei wurden gewonnen, darunter gegen so starke Gegner wie Blau-Weiß Alsdorf, Alemannia Aachen und VfL Bardenberg.

Am Ende fehlte nur ein Punkt zum dritten Platz, dennoch schafften die Linnicher Youngster den Aufstieg in die nächst höhere Klasse. Mit einem solchen Erfolg hatten selbst die kühnsten Optimisten am Anfang der Saison nicht gerechnet. Schließlich waren die jungen Handballer im Herbst 2014 angetreten mit dem Ziel, ihr erstes Jahr bei den „Großen“ als weiteres Aufbaujahr zu nutzen und sich einen guten Tabellenplatz zu erobern. Dass nun dabei gleich der Aufstieg heraus gesprungen ist, wird sicher auch alle Handballfreunde in Linnich freuen.

Linnich geht wieder zum Handball

An diesem Erfolg hat Trainer Patrick Lange sicher einen großen Anteil, gelingt es ihm doch immer wieder, eine schlagfertige Mannschaft auf das Spielfeld zu schicken. Aber auch die vielen Helfer im Hintergrund – allen voran die Spielereltern – haben ihren Anteil am Erfolg. Stellvertretend und beispielhaft seien hier die Spielereltern Radloff und Kops genannt, die bei Heimspielen für eine professionelle Zeitnahme verantwortlich sind. Nicht zuletzt aber auch das bei Heimspielen zunehmende Interesse der Linnicher Bevölkerung – die Zuschauerzahlen haben sich vor allem in der Rückrunde von Spiel zu Spiel deutlich gesteigert – waren eine wertvolle Unterstützung der Mannschaft. In Linnich geht man wieder zu Handballspielen!

Kleine Aufstiegsfeier

Ihr letztes Saisonspiel Ende April, das in heimischer Halle ausgetragen wurde, konnte die Mannschaft denn auch vor fast vollen Zuschauerrängen absolvieren. Dabei boten die Akteure dem Publikum ein äußerst spannendes Spiel gegen den SV Eilendorf. Bis zwei Minuten vor Spielende lag die Linnicher noch im Rückstand. Mit dem frenetisch anfeuernden Publikum im Rücken gelang ihnen dann aber doch noch ein 20:19 Erfolg.

Trainer Patrick Lange zum unerwarteten Aufstieg: „Ein unglaublich starker Teamgeist über die gesamte Saison führte zu diesem Erfolg. Ein großer Schritt für die Mannschaft und den Verein.“

Als verdienten Lohn gab es dann an Christi Himmelfahrt im privaten Kreis mit den über die Saison eingesetzten Spielern Daniel Plum, Sven Göbel, Rainer Schillings, Latif Sakaoglu, Albatin Adewunmi, Raùl Mendez-Partida, Marko Radloff, Tobias Kops, Fabian Jansen, Ingo Coenen-Staß, Christoph Janknecht, Lukas Rible, Eric Simon, Lutz Neuefeind, Lukas Neuefeind, Maximilian Früchtel, Trainer Patrick Lange, Abteilungsleiter Lutz Neuefeind sowie allen Betreuern, Helfern und den beiden Vereinsvorsitzenden eine kleine Aufstiegsfeier.

Wer nun selbst Interesse hat, in dieser Mannschaft Handball zu spielen, kann sich gerne bei Lutz Neuefeind per E-Mail neuefeind@gmx.net oder unter Telefon 02462-6094366 melden für weitere Infos. Aber auch Kinder zwischen fünf und sieben Jahren werden zum Aufbau einer Bambinimannschaft gesucht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert