Dem Jülicher TV gelingt der Saisonauftakt in der Handball-Kreisliga

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Herren des Jülicher TV haben ihr drittes Meisterschaftsspiel in der Handball-Kreisliga in Kornelimünster gegen den SV Eilendorf bestritten. Es war das zweite Auswärtsspiel mit dem ersten Auswärtssieg für die Herzogstädter.

Gegen den Tabellennachbarn aus Eilendorf entwickelte sich ein munteres Spiel, das bis weit in die erste Hälfte keinen Vorteil auf der einen oder anderen Seite brachte. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich der JTV einen Vorteil, der schließlich in eine 16:11-Pausenführung mündete.

Mit Beginn der zweiten Hälfte traten die Eilendorfer nochmals entschlossener auf, um den Rückstand schnellstmöglich aufzuholen. Die Jülicher Abwehr um Alex Struth leisteten allerdings gute Arbeit und hielt dem Angriffswirbel der Gastgeber stand, so dass sich insgesamt immer noch ein Drei- Tore-Vorsprung ergab.

Die Angriffsbemühungen des SV entfachten zwar etwas Hektik im Jülicher Spiel, die sich jedoch wieder schnell legte, als die Herzogstädter wieder zu ihrerr gewohnt souveränen Spielweise zurückkehrten.

Übertriebene Härte

Die teilweise übertrieben harte Abwehrarbeit der Eilendorfer hatte bei den Jülicher Spielern immer wieder Gesichtsverletzungen zur Folge. Aber auch davon ließen sich die Gäste nicht beeinflussen und bauten den Vorsprung stetig aus.

Eilendorfs Maßnahmen gegen Ende des Spiels, die Jülicher Rückraumschützen Alex Struth und Patrick Lange in Manndeckung zu nehmen, blieben weitgehend wirkungslos. Die in vielen Spielen von Jülicher Gegner bekannte Maßnahme, sensibilisierte den Rest der Angriffsspieler, so dass auch diese Situation gekonnt gemeistert wurde.

Ein sicherer Rückhalt

Darüber hinaus erwies sich in den letzten Minuten des Spiels der Jülicher Torwart Marcel Dawidowski als unüberwindbar, sowohl bei Tempogegenstößen, Siebenmetern und Würfen aus dem Rückraum. Das Spiel wurde letztendlich vom Jülicher TV mit 30:21 gewonnen.

Nach der Auftaktniederlage in Stolberg und dem Heimsieg gegen Bardenberg wird am morgigen Samstag um 18 Uhr der Lokalrivale und Mitaufsteiger sowie Meister der 1. Kreisklasse, Birkesdorf II im heimischen Schulzentrum erwartet. Die Herzogstädter freuen sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel vor heimischer Kulisse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert