Delegiertentag: Bezirksmajestäten gekrönt

Von: gre.
Letzte Aktualisierung:
11267596.jpg
Die frisch gekrönten Repräsentanten des Bezirksverbandes in der vordersten Reihe v.l. Stefan Eitze, Bastian Breuer, Wolfgang Flotow, Rolf Meichsner. In der zweiten Reihe v.l. Arnold Berrisch, Reiner Koch, Wolfgang Kieven und Hans Rennett. Foto: Greven

Jülicher Land. Die historischen Schützen des Bezirksverbandes Jülich krönten am vergangenen Freitag ihre neuen Bezirksmajestäten. Traditionell findet die Krönung am Wohnort des neuen Bezirkskönigs statt. Diesmal in Aldenhoven, weil Rolf Meichsner gleichzeitig Schützenkönig seiner St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Aldenhoven ist.

Erfreulich viele Schützen wohnten dem von Pater Josef Költringer zelebrierten Gottesdienst bei. Költringer ging in seiner Predigt auf die Historie des Schützenwesens ein, von deren Schutzfunktionen im Mittelalter bis zur heutigen Zeit. Er sah ihre wichtigste Aufgabe in der jetzigen Zeit in der Bildung und dem Erhalt von Gemeinschaften zwischen Alt- und Neubürgern zur Stärkung der dörflichen Gemeinwesen.

Zum Ende des Gottesdienstes krönte er die neuen Repräsentanten des Bezirksverbandes, Bezirkskönig Rolf Meichsner (Aldenhoven), Bezirksprinz Stefan Eitze (Hoengen), Bezirksschülerprinz Bastian Breuer (Pattern), Bezirksehrenkönig Wolfgang Flotow (Aldenhoven).

In Vertretung des erkrankten Bezirksbundesmeisters Christian Klems eröffnete sein Stellvertreter Helmut Vonderbank die Delegiertentagung im Pfarrhaus. Zuvor hatte Aldenhovens Brudermeister Reiner Schmelzer die vielen Gäste aus den Bruderschaften des Bezirksverbandes willkommen geheißen, an deren Spitze der Bezirksvorstand mit Bezirkspräses Pfarrer Wilhelm Maqua.

Vonderbank stellte die neuen gekrönten Häupter vor und bedankte sich bei den ausgeschiedenen Majestäten König Wolfgang Kieven, Prinz Sebastian Mertens, Schülerprinz Kai Mennicken und Ehrenkönig Reiner Koch.

Als Vertreter der St.-Gereon-Schützenbruderschaft Spiel bedankte sich Werner Hompesch für den guten Besuch der Bruderschaften beim zurückliegenden Bezirksbundesfest, welches man im Norden des Jülicher Landes in guter Erinnerung behalten werde.

Egidius Mennicken von der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Hoengen verkündete in großen Zügen das Programm für das nächstjährige Bezirksbundesfest, das vom 20. bis 23. Mai 2016 in Hoengen stattfinden wird. Festkommers und Festzug werden am Sonntag, 22. Mai 2016, abgehalten. Zum Auftakt lud Mennicken zu einem Weihnachtskonzert für den 21. Dezember in die Hoengener Pfarrkirche ein.

Helmut Vonderbank bat die Bruderschaften um ihre Teilnahme mit Fahnenabordnungen an der am Sonntag, 22. November, ab 11 Uhr in Aldenhoven stattfindenden Verabschiedung von Wilhelm Maqua als Pfarrer und informierte die Delegierten von dem Beschluss der Brudermeistertagung, Wilhelm Maqua als Bezirkspräses zu behalten. Die Entscheidung wurde mit Beifall aufgenommen.

In Vertretung der erkrankten Bezirksjungschützenmeisterin Petra von Czapiewski berichtete Björn Sieben über die jüngste Jungschützenversammlung, von der er einen positiven Entwicklungstrend überbrachte.

Der im Wesentlichen wiedergewählte Vorstand wurde von der Delegiertentagung bestätigt. Das Gleiche galt auch für den Schießsportausschuss, über dessen Wahl durch die Schießmeister der Bruderschaften Bezirksschießmeister Hans Rennett berichtete. Rennett kündigte für Januar den Wettbewerb um den Pfarrer-Maqua-Pokal an und für Februar einen Staffeltag für die Schülerschützen.

Es wurde angeregt, dass künftig das Bezirkskönigsschießen, welches im Oktober in Lich-Steinstraß stattgefunden hatte, für alle Bruderschaften des Bezirksverbandes ebenso Pflichtveranstaltung sein soll wie das alljährliche Bundesfest.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert