Das Ruhrgebiet-Quartett Free Bears gastiert im McMüller‘s

Letzte Aktualisierung:

Kofferen. Im Brauereigasthof McMüller‘s in Kofferen findet am Freitag, 17. April, ein Konzert mit der Band Free Bears statt. Sie tritt mit ihrem Americana & Rock’n’Roll-Programm im McMüller‘s auf. Der Eintritt ist frei.

„Blue marble‘s getting smaller when we shop in online stores – but when we pull the plug out there‘s more distance than before”– der kleine Auszug aus „Canyon Minds” – einem der beiden namensgebenden Songs des neuen Free Bears-Albums „Canyons & Goodbyes” – ist bezeichnend für die Band. Sie verarbeitet bewegende Themen zu bewegenden Rhythmen, paart bissige Texte mit süßen Melodien – da ist nicht die Frage, ob man das darf, sondern eher, warum das nicht jeder macht? Ganz simpel – es kann nicht jeder.

Als musikalischer Spagat zwischen Steve Earle und Social Distortion und Balance zwischen Gary Allan und Hank Williams kommen zehn brandneue Songs aus der Feder von George Foxman (voc./git.) und seinen Mitstreitern Jörg Schubert (steel git./voc.), Hermann Gauss (bass./voc.) und Carsten Aufermann (drums/voc.). Sie stellen die ganze Bandbreite der Band dar, deren Stil der King des Burlesque Rock Big John Bates mal so betitelte: „High Octane Rockabilly!“.

Spiel mit den Stilen

Ob anheimelnde countryeske Balladen („Shores of the rhine“), pure Rock‘n‘Roll-Kracher wie „Blame it on the boogie”, Countryrock in Reinform in „The lone trail” oder irische Folkeindrücke in „Say what you mean” – die vier Männer aus dem Ruhrgebiet spielen mit den Stilen und drücken ihnen unmissverständlich ihren Stempel auf.

Schwerlich schubladenkompatibel wird der Begriff Americana genutzt, um die ganze Freiheit und breite Stilistik dieser Gattung auszuloten. Die Band blickt auf mehr als 15 Jahre mit einer mit einer wechselvollen Geschichte zurück. Nun liegt ihr dritter Longplayer vor, live im Studio eingerockt, live in vielen Shows auf ihre Tauglichkeit getestet und für gut befunden, werden die Stücke auch im McMüller‘s zu hören sein. „Honky Tonkin at its best“ lautet das Prädikat und lädt ein, die Cowboystiefel anzuziehen oder die Pettycoats, um die Songauswahl der Free Bears nicht nur mit den Ohren, sondern auch dem stilechten Gefühl zu genießen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert