Das Lesen wird im Indeland zum Erleben

Letzte Aktualisierung:

Inden/Altdorf. In der Schule lernen Kinder die Kulturtechnik des Lesens und begegnen literarischen Formen und Werken. Klar ist auch die Tatsache für Eltern und Lehrer, dass Kinder durch Lesen im Umgang mit der Sprache gewandter und in der Rechtschreibung sicherer werden.

Um allen Kindern den Zugang zur Literatur im lebendigen Umgang zu erschließen, gibt es im Indeland ein besonderes Projekt. Schon seit 2010 findet in der Konzeption und Organisation der Literaturpädagogin Manuela Hantschel ein Programm großen Anklang, mit dem Kinder durch besondere Events und Begegnungen an die Kinder- und Jugendliteratur herangeführt werden.

Im Zusammenschluss der Indeland Gemeinden Aldenhoven, Eschweiler, Inden, Jülich, Langerwehe, Linnich und Niederzier gab es schon Autorenlesungen, ein Open-Air-Festival und vieles mehr. Viele Sponsoren ermöglichten die kostenlose Teilnahme für die Kinder. So spricht sicherlich Jens Bröker, der Geschäftsführer der Indeland GmbH, auch für seine Mitstreiter, die Sparkasse Düren, die SIG Combibloc und die Bürgermeister der beteiligten Gemeinden, wenn er sagt: „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit diesem tollen Projekt starten können. Das Indeland als lebenswerte, lebendige Region zu entwickeln, ist uns ein besonderes Anliegen. Bei den vielfältigen Aufgaben hat die Förderung der Jugend einen besonders hohen Stellenwert. So unterstützen wir das Bemühen der Pädagogen, indem wir unseren kleinen und größeren Indeländern eine besondere Begegnung mit Literatur durch Autorenlesungen in den Schulen ermöglichen“.

Humorvoll und spannend

So fand jüngst die 5. Runde in der Lesebegegnung für Schülerinnen und Schüler im Indeland statt. In der Leserunde 2014 waren der Autor Simak Büchel und die Autorinnen Sabine Blazy, Andrea Karimé, Gina Mayer und Maja Nielsen an der GHS Linnich, der Johannesschule Siersdorf, der Promenadenschule Jülich, der Wehebachschule Langerwehe, der GGS Inden, der Gesamtschule Merzenich und der Waldschule Eschweiler zu Gast. Die jungen Zuhörer hörten abenteuerliche Geschichten, ließen sich verzaubern und erlebten faszinierende, bewegende, spannende und humorvolle Szenen aus Büchern.

Die Autoren gestalteten die Lesungen unterschiedlich. Sie lasen entweder aus ihren Werken, beantworteten Fragen der Kinder und Jugendlichen zur Entstehung des Buches und zur Person des Autors oder agierten ganz anders, wie Simak Büchel in Aldenhoven-Siersdorf.

Simak Büchel, der weit gereiste Vater zweier Kinder, brachte in die Johannesschule in Siersdorf sein Buch „Die Geister von Melele Pamu“ mit und stellte sein Werk besonders lebendig vor. Die gespannte Erwartungshaltung der Erstklässler wurde nicht enttäuscht. Mit großem schauspielerischem Talent erzählte Simak Büchel seine Abenteuergeschichte.

So ganz anders war diesmal die Heimkehr der abenteuerlustigen Piratenmänner, als sie sich auf ihrem Schiff der Heimatinsel näherten. Frauen und Kinder waren verschwunden. Nach langer Suche über unwegsames Gelände und in gruseligen Gespensterhöhlen, beobachtet von den allgegenwärtigen Schweinen und unter großer Gefahr, fanden sie schließlich ihre Kinder, während die absolut emanzipierten Piratenfrauen – na was wohl? Natürlich das Piratenschiff gekapert hatten und auch einmal Abenteuer erleben wollten, während die Piratenmänner die Versorgung der Kinder übernehmen mussten.

Sehr zum Vergnügen der Kinder (und Erwachsenen), die begeistert mitgingen, wurden die Szenen auch noch mit bunten Bildern lebendig. Das machte Spaß und motivierte die Kinder sichtlich, auch selbst spannende Bücher zu lesen und auf Fantasiereise durch die Welt zu gehen.

Die nächste Leserunde wir schon mit Spannung erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert